Android Auto : Google plant eigenes Car-Infotainment-System

, 26 Kommentare
Android Auto: Google plant eigenes Car-Infotainment-System

Mit Android Auto steht der Einzug von Google ins Cockpit aktueller Fahrzeuge Anfang 2015 erst noch aus, da berichtet Reuters bereits über weitreichendere Pläne von Google, die Android als eigenständiges Infotainment-System integrieren sollen – ein bei Android Auto obligatorisches Smartphone wird obsolet.

Bei Android Auto, das von 35 Herstellern wie Audi, Opel und Volkswagen unterstützt wird, laufen die Anwendungen und sämtliche Berechnungen wie bei Apples CarPlay weiterhin auf dem angeschlossenen Smartphone, während die Kommunikation mit dem Fahrzeug ähnlich wie bei Android Wear abläuft und von den Entwicklern keine neuen Anwendungen erfordert.

Zukünftig soll genau diese Abhängigkeit von einem Smartphone, die gleichsam aufgrund ständig aktualisierter Geräte und Software als großer Vorteil von Android Auto angepriesen wird, jedoch aufgebrochen werden. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, plant Google aus Android Wear ein eigenständiges Infotainment-System zu entwickeln, das in direkter Konkurrenz zu den Systemen der Autoherstellern wie Mercedes-Benz' Comand Online oder BMWs iDrive stehen würde. Dieser Schritt soll bereits im kommenden Jahr vollzogen und zusammen mit der neuen Android-Version M angekündigt werden.

Ein Vorteil eines integrierten Infotainment-Systems wäre der direkte Zugriff auf Sensoren des Fahrzeugs, was den Funktionsumfang von Android Auto deutlich erweitern könnte. Anwendungen könnten die Fahrweise des Fahrers nicht nur dokumentieren sondern auch auswerten und mit anderen Geräten und Diensten übers Internet synchronisieren. Nach Angaben von Reuters hat Google derzeit aber noch mit Performance-Problemen zu kämpfen, da das integrierte Android Auto nicht sofort beim Starten des Fahrzeugs zur Verfügung steht, sondern erst nach rund 30 Sekunden – ein für Automobilhersteller und Kunden inakzeptabler Umstand. Doch selbst wenn diese Hürde überwunden und die strikten Anforderungen der Automobilindustrie an die verbauten Geräte erfüllt werden, müsste Google die Hersteller noch von einer Integration und dem Verzicht auf eigene Systeme überzeugen. Gleichsam könnte es der erste Schritt hin zu einem selbstfahrenden Auto mit Automatisierungsfunktionen von Google sein – das Unternehmen forscht bereits seit geraumer Zeit daran.

Google wollte sich gegenüber Reuters nicht zu den Gerüchten äußern.

Google self driving car: A first drive