Xbox Live : Hackerguppe Lizard Squad legt Netzwerk lahm

, 78 Kommentare
Xbox Live: Hackerguppe Lizard Squad legt Netzwerk lahm
Bild: Axel Naud (CC BY 2.0)

Die Hackergruppe Lizard Squad hat in der Nacht mit einer Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS) das Xbox-Live-Netzwerk von Microsoft teilweise lahmgelegt. Über Twitter kündigte die russische Gruppe an, dass dies jedoch nur der Anfang gewesen sei und das Netzwerk zu Weihnachten erneut Ziel eines Angriffs werden soll.

Lizard Squad hatte in den letzten Wochen und Monaten bereits mit Angriffen auf Xbox Live, das PlayStation Network, EAs Origin und die GTA-Server auf sich aufmerksam gemacht und immer wieder für Ausfälle bei den Diensten gesorgt, die es Spielern unmöglich machten, sich einzuloggen und Spiele zu spielen.

Spieler, die versuchten sich bei Xbox Live anzumelden, bekamen laut unzähliger Meldungen auf Twitter den Fehlercode 80151909 angezeigt. Bezugnehmend auf den Angriff auf das PlayStation Network im August 2014 sagte Lizard Squad, dass es Sony seinerzeit zwar schlimmer erwischt hätte als Microsoft, „Microsoft jedoch ein wundervolles Weihnachtsgeschenk bekommen werde“. Microsoft hat sich zu den Ausfällen bislang nicht geäußert.

Wer sich hinter der Hackergruppe Lizard Squad verbirgt und welche Absichten verfolgt werden, ist weiterhin unklar. Meldungen, dass Gruppenmitglieder nach den Angriffen im August und September verhaftet wurden, konnten bislang nicht bestätigt werden.