SilverStone Nightjar im Test : 520 Watt dank 80Plus-Platin passiv gekühlt

, 27 Kommentare
SilverStone Nightjar im Test: 520 Watt dank 80Plus-Platin passiv gekühlt

Bei passiv gekühlten Netzteilen gibt es zwei Stoßrichtungen, um eine dauerhaft hohe Leistungsfähigkeit ohne den kühlenden künstlichen Luftstrom zu sichern: Eine hohe Effizienz reduziert die entstehende Abwärme. Und überdimensionierte Bauteile und große Kühlkörper sorgen für eine verbesserte Wärmeableitung und eine höhere Temperaturresistenz der Elektronik.

SilverStone verspricht beim Nightjar 520 Watt Dauerleistung und setzt dafür auf 80Plus-Platin-Effizienz. ComputerBase hat mit der Nachtschwalbe den Test aufs Exempel gewagt.

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt umfassend aus: Silverstone packt neben dem Netzteil und den dazugehörigen modularen Anschlüssen je eine Tasche für Netzteil und Kabel, ein ausführliches Handbuch, Klett- und Kunststoff-Kabelbinder, Schrauben sowie das Netzkabel in den Karton.

Technische Eckpunkte

Die vorgesehene Lastverteilung des Nightjar ist vorbildlich. Auf der +12-Volt-Schiene stehen rund 99 Prozent der Nennleistung zur Verfügung, die +3,3 und +5 Volt dürfen mit bis zu 100 Watt belastet werden.

SilverStone Nightjar 520 Watt
Effizienz 80Plus-Platinum
Nennleistung 520 Watt
davon 12 Volt 516 Watt
davon 3,3 / 5,0 Volt 100 Watt
Anzahl 12-Volt-Leitungen eine
Lüfter nicht vorhanden
Einbautiefe 160 mm

SilverStone setzt auf Single-Rail-Technik mit damit einhergehendem höheren Auslösewert für den Überstromschutz. Dieser wäre bei getrennter Absicherung einzelner Schienen wirkungsvoller.

SilverStone Nightjar 520 Watt
AC Input 100-240 V, 50-60 Hz, 7-4 A
DC Output +3,3 V +5 V +12 V1 -12 V +5 Vsb Nennleistung
20 A 20 A 43 A 0,5 A 2,5 A 520 W
100 W 516 W 6 W 12,5 W

Passend zur Premium-Ausrichtung sind alle Schutzschaltungen vorhanden. Eine Erläuterung zu den verschiedenen Schutzschaltungen bietet der Artikel „So testet ComputerBase Netzteile“.

Übersicht Schutzschaltungen
SilverStone Nightjar 520 Watt
Unterspannungsschutz (UVP) ja
Überspannungsschutz (OVP) ja
Kurzschlusssicherung (SCP) ja
Überlastschutz (OPP) ja
Überstromschutz (OCP) ja
Überhitzungsschutz (OTP) ja

Auf der nächsten Seite: Garantie