GeForce GTX 960 : Die 4-Gigabyte-Version erscheint im März

, 87 Kommentare
GeForce GTX 960: Die 4-Gigabyte-Version erscheint im März

Zum Start der GeForce GTX 960 hat Nvidia eine 4-Gigabyte-Version in Aussicht gestellt, im Handel verfügbar ist sie vorerst nicht. Inno3D nennt als erster Hersteller ein Datum für die Variante mit doppeltem VRAM: Im März soll es so weit sein.

Auch beim Vorgänger GeForce GTX 760 gab es zur Markteinführung ausschließlich 2-GB-Modelle, mittlerweile finden sich 43 Grafikkarten mit 2.048 MB und 13 Varianten mit 4.096 MB im Handel. Am 128 Bit breiten Speicherbus der GeForce GTX 960 wird die doppelte Kapazität nichts ändern.

Grafikkarten zur Markteinführung nur mit dem kleineren Speicherausbau zu veröffentlichen, ist gängige Produktpolitik. Prominentes Beispiel des letzten Jahres ist die Radeon R9 290X. AMD hatte die Grafikkarte zu Anfang nur für 4 GB GDDR5 freigegeben, eine von Sapphire entwickelte Version mit dem doppelten Speicher musste eingestellt werden, den Abverkauf der produzierten Modelle erlaubte AMD am Ende aber doch. Erst im November 2014 wurde die Radeon R9 290X mit 8 GB offiziell freigegeben. Sechs Hersteller sind der Freigabe bisher gefolgt.

Ab März wird es die GeForce GTX 960 mit vier Gigabyte geben
Ab März wird es die GeForce GTX 960 mit vier Gigabyte geben