Lee Don-Tae : Samsungs neuer Designchef ist ein Externer

, 56 Kommentare
Lee Don-Tae: Samsungs neuer Designchef ist ein Externer

Samsung hat mit Lee Don-Tae einen neuen Designchef engagiert. Wie The Korea Herald unter Berufung auf Samsung-Offizielle berichtet, arbeitet er seit diesem Monat als Vice President und Global Design Chief des Design Management Centers. Lee Don-Tae war Co-CEO des Designstudios Tangerine mit Sitz in London.

Don-Tae wirkte unter anderem am Design der Business Class von British Airways mit. Auch Apples Designchef Jonathan Ive arbeitete bereits für Tangerine. Anfang der 1990er zählte Apple zu den Kunden der Firma; 1992 wechselte Ive dann zu Apple. Weitere Kunden von Tangerine sind Toyota, LG und Huawei.

Lee Don-Tae wird bei Samsung nicht für ein Produkt oder eine Produktkategorie zuständig sein, sondern dafür, das gesamte Samsung-Design nach vorne zu bringen, wie Samsung The Korea Herald sagte.

Samsung musste Kritik für das Design seines aktuellen Flaggschiff-Smartphone Galaxy S5 einstecken. Vor allem die Materialwahl kam nicht gut an. Beispielsweise verglich das Wall Street Journal die Rückseite der goldenen Variante mit einen Heftpflaster. Generell fühle sich das Smartphone besser an als seine Vorgänger, doch gleich auf mit einem iPhone 5S oder einem Moto X liege es noch nicht, schrieb die Zeitung kurz nach der Vorstellung Ende Februar 2014. Der Chefdesigner der Mobile-Sparte trat kurz darauf Anfang Mai 2014 zurück. Schon beim im August vorgestellten Galaxy Alpha setzte Samsung statt auf Plastik auf Metall. Das Galaxy Alpha wird zwar Anfang 2015 vom Markt verschwinden, doch seine Nachfolger Galaxy A3, A5 und A7 führen die neue Designlinie fort.