USB 3.1 : Erste Mainboards von Asus ab Ende Februar

, 49 Kommentare
USB 3.1: Erste Mainboards von Asus ab Ende Februar

Mit USB 3.0 machte die Universalschnittstelle einen großen Schritt nach vorne. Der Nachfolger USB 3.1 mit höherer Datenrate und neuem Steckertyp C steht nun in den Startlöchern. Offiziell zertifizierte Mainboards sollen erst im zweiten Halbjahr 2015 erscheinen, doch einige Hersteller kommen dem zuvor.

Nachdem BioStar mit der Intel-Platine Gaming Z97X ein erstes Mainboard mit USB 3.1 ankündigte und MSI auf der CES 2015 weitere Gehversuche zeigte, soll Asus Ende Februar die ersten Modelle vorstellen, berichtet DigiTimes.

Da zu diesem Zeitpunkt weder Intel noch AMD mit kompatiblen Chipsätzen dienen können, sind dabei die Drittanbieter gefragt. ASMedia soll die Asus-Mainboards mit USB-3.1-Controllern ausstatten, eine offizielle Zertifizierung dieser Zusatzchips seitens des USB-IF gebe es jedoch nicht, weshalb Asus dabei ein gewisses Risiko eingehe.

Konkurrent Gigabyte werde hingegen voraussichtlich noch bis Juni warten, da erst im zweiten Halbjahr 2015 mit der Verbreitung von Geräten mit USB-3.1-Kompatibilität und einer offiziellen Zertifizierung der Chips von ASMedia und VIA Labs zu rechnen ist. In diesem Zeitraum wird auch Intels neue Chipsatzgeneration für die Skylake-Prozessoren erwartet, die nach bisherigem Kenntnisstand jedoch ohne USB 3.1 daherkommt.

USB 3.1 auf Basis von ASMedia von MSI
USB 3.1 auf Basis von ASMedia von MSI

Auch MSI zeigt sich eifrig bemüht, möglichst schnell mit USB 3.1 aufwarten zu können. Nach Demonstrationen auf der CES im Januar, soll nun das neu entwickelte Z97A Gaming 6 im März auf den Markt kommen. Platinen mit X99-Chipsatz sollen ebenfalls mit USB 3.1 und einem „A“ im Produktnamen neu aufgelegt werden.

Alle bisher vorgeführten Mainboards sowie das angekündigte Modell von BioStar machten allerdings nicht vom neuen Steckertyp C Gebrauch. In der Theorie bietet USB 3.1 mit 10 Gbit/s eine doppelt so hohe Datenrate wie USB 3.0, sofern die Anbindung dies ermöglicht.

Schon auf der Computex 2014 hatten MSI und Asus Mainboards ausgestellt und mit USB 3.1 beworben. Wie so oft dauert es jedoch deutlich länger bis die neue Technik den Markt erreicht. Die USB-Spezifikation 3.1 war bereits im Sommer 2013 verabschiedet worden.