GeForce GTX 980 TI : 6 GB Speicher und 384-Bit-Interface bestätigt

, 264 Kommentare
GeForce GTX 980 TI: 6 GB Speicher und 384-Bit-Interface bestätigt
Bild: ComputerBase

Für den GeForce GTX Titan X Nachfolger in Form der GTX 980 Ti wird neben dem Vollausbau der GM200-310-GPU nun auch die Speicherbestückung bestätigt. Mit 6 Gigabyte fällt demnach der Speicherausbau halb so groß wie beim aktuellen Nvidia-Flaggschiff aus. Bei der Anbindung wird mit einem 384-Bit-Interface hingegen nicht reduziert.

Die Vorstellung der GeForce GTX 980 Ti ist nach bisherigem Stand weiterhin für den Mai anvisiert. Gerüchte um die technischen Spezifikationen kamen in den vergangenen Wochen vermehrt auf. Nur wenige Fakten sind bislang aber als sicher einzustufen. Videocardz bestätigt nun laut eigenen Angaben aus sicherer Quelle eine Speicherbestückung mit 6 Gigabyte und dessen Anbindung über ein 384-Bit-Interface.

An weiteren Spekulationen zu den technischen Daten will sich Videocardz allerdings nicht beteiligen. Dennoch gilt neben der im 28nm-Prozess gefertigten GM200-310-GPU, die auf das PCB der Titan X gesetzt wird, auch die bei der Vorgänger-Generation vollzogene Strategie bei der Kühllösung als sicher. Während die GeForce GTX Titan einzig vom Referenzkühler auf Temperatur gehalten wird, konnten die Hersteller bei der GeForce GTX 780 Ti neben der Referenzlösung auch eigene Kühler anbieten.

Weiterhin gilt als sicher, dass Nvidia als Antwort auf die für den Sommer erwartete Vorstellung der Radeon R390X mit Fiji-GPU sein Single-GPU-Flaggschiff entsprechend in Position bringen will. Welche Taktraten der Grafikchip und der Videospeicher in finaler Fassung von Nvidia bekommen, ist aktuell aber noch unbestätigt. Eine Taktsteigerung der GPU im Vergleich zu der sich trotz eines hohen Preises oberhalb der 1.000-Euro-Marke gut verkaufenden GTX Titan X um etwa zehn Prozent kann als wahrscheinlich gelten.