Grafik-Treiber: Nvidia 352.21 für Linux unterstützt neue Karten

Ferdinand Thommes
0 Kommentare
Grafik-Treiber: Nvidia 352.21 für Linux unterstützt neue Karten

Nvidia hat Version 352.21 des proprietären Grafik-Treibers für Linux freigegeben und unterstützt neben einigen Fehlerbereinigungen auch einige neue Grafikchips. Es handelt sich um die GeForce-Modelle 720A, 920A, 930A und 940A sowie GTX 950A und GTX 980 Ti.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

Neu in der aktuellen Treiberversion ist die Unterstützung der Tesla K40 für High Performance Computing (HPC). Die OpenGL-Erweiterungen GL_ARB_copy_buffer und GL_ARB_texture_buffer_object werden mit Version 352.21 unter dem GLX-Protokoll unterstützt.

Zudem fanden zahlreiche Fehlerkorrekturen Eingang in den neuen Treiber. So wurde eine Ungereimtheit im Modul Nvidia Settings beseitigt, die im Zusammenhang mit mehreren Grafikchips ohne Verwendung von SLI beim Ein- oder Ausschalten von BaseMosaic eine unbrauchbare Konfiguration erstellt hat. Ebenfalls im Zusammenhang mit Mosaic wurde eine Absturzursache bei gleichzeitiger Verwendung von SLI Mosaic und G-Sync behoben. Ein weiterer behobener Fehler ließ Nvidia Settings beim Abspeichern der EDID-Informationen abstürzen.

Alle Änderungen am neuen Treiber sowie die Downloads für ARM, FreeBSD, Linux und Solaris listet die Ankündigung von Nvidia auf.

Downloads

  • Nvidia GeForce-Treiber Download

    4,0 Sterne

    Die GeForce-Treiber unterstützen sämtliche aktuellen Nvidia-Grafikkarten.

    • Version 496.76 Deutsch
    • Version 496.98 Hotfix Deutsch
    • +2 weitere