MSI X99A Godlike Gaming : Haswell-E-Mainboard mit RGB-LEDs leuchtet in 2.000 Farben

, 34 Kommentare
MSI X99A Godlike Gaming: Haswell-E-Mainboard mit RGB-LEDs leuchtet in 2.000 Farben

Als Computex-Neuerscheinung zeigt MSI für Haswell-E auf der Messe das X99A Godlike Gaming mit einstellbarer LED-Beleuchtung. Neben den Lichteffekten soll das Flaggschiff auch mit mehreren M.2-, SATA-Express- sowie USB-3.1-Schnittstellen für Enthusiasten ausgestattet sein.

Die LED-Beleuchtung umfasst ein Farbspektrum von 2.000 Farben und kann zudem in den Wiedergabemodi Breathing, Flashing und Waving arbeiten. Die Ausstattung der Schnittstellen soll mit M.2, SATA Express sowie USB 3.1 alle aktuell schnellsten Standards abdecken. Ebenfalls mit an Bord ist die von den ACK-Modellen wie dem Z97I Gaming ACK und dem X99S Gaming 9 ACK bereits bekannte Killer-Netzwerk-Technik mit der Möglichkeit die Bandbreite zu bündeln.

Während die Vorgänger aber lediglich einen klassischen Gigabit-Netzwerk-Chip mit einem WLAN-Modul kombinierten, kann das X99A Godlike Gaming zwei Gigabit-Schnittstellen und ein schnelleres WLAN-Modul vorweisen. Das ebenfalls auf der Computex 2015 vorgestellte WLAN-ac-Modul Killer 1535 soll im Zusammenspiel mit den beiden anderen von Killer stammenden Netzwerkchips Datenübertragungsraten von bis zu 2,867 Gbit/s möglich machen. Im Bereich Sound soll die Audio-Technik Boost 3 PRO für verlustfreie Audio-Kompression sorgen und enthält darüber hinaus einen vollständigen DAC.

MSI X99A Godlike Gaming – Spieler-Mainboard für Haswell-E leuchtet in 2.000 Farben
MSI X99A Godlike Gaming – Spieler-Mainboard für Haswell-E leuchtet in 2.000 Farben

Mit umfassenden technischen Daten hält sich MSI noch zurück. Bilder verraten lediglich die für X99-Mainboards üblichen acht DIMM-Steckplätze, die sich neben dem CPU-Sockel verteilen, sowie fünf PCIe-Slots für Zusatzkarten. Eine nicht näher benannte Anzahl SATA-Buchsen und SATA-Express-Anschlüsse lässt sich neben der umfangreichen Bestückung mit Kühlkörpern für Spannungswandler und den Chipsatz ebenfalls erkennen. Zudem sollen dem Motherboard „umfassende OC-Funktionen“ beiwohnen. Die Farbgebung ist angelehnt an die für Spieler konzipierte Gaming-Linie. Der Marktstart wird für das dritte Quartal in Aussicht gestellt.