Xperia C5 Ultra und M5 : Sony stellt rahmenloses und wasserdichtes Smartphone vor

, 68 Kommentare
Xperia C5 Ultra und M5: Sony stellt rahmenloses und wasserdichtes Smartphone vor
Bild: Sony

Sony hat zwei neue Mittelklasse-Smartphones der Xperia-Reihe für unterschiedliche Zielgruppen vorgestellt: Während sich das C5 Ultra mit einem fast rahmenlosen Display und Frontkamera mit Blitz eher an Ersteller von Selfies richtet, will das M5 über die potentere Hardware und IP65/68-Zertifizierung punkten.

Das fast randlose, sechs Zoll messende Display des Xperia C5 Ultra kommt auf eine Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten, beim Xperia M5 kommt dagegen ein Panel in einer Größe von fünf Zoll bei gleicher Auflösung zum Einsatz. In beiden Smartphones verbaut Sony ein System-on-a-Chip mit acht Cortex-A53-Kernen aus dem Hause MediaTek, wobei das M5 auf einen Helio X10 (MT6795) mit einer Taktrate von bis zu 2,0 Gigahertz und drei Gigabyte Arbeitsspeicher setzt, während das C5 Ultra mit einem MT6752 bei bis zu 1,7 Gigahertz Taktrate und zwei Gigabyte RAM etwas schwächer ausgestattet ist.

Gemein ist beiden Smartphones der interne Speicher von 16 Gigabyte, welcher zudem über microSD-Karten erweiterbar ist. Durch die größeren Abmessungen konnte Sony dem Xperia C5 Ultra mit einer Kapazität von 2.930 mAh einen etwas größeren Akku spendieren als dem Xperia M5, bei welchem der Akku über eine Leistung von 2.600 mAh verfügt. Das Xperia M5 weist wie der Vorgänger M4 Aqua einen Schutz vor Wasser und Staub nach IP65/68-Zertifizierung auf.

Sony Xperia C5 Ultra und Xperia M5

Auch bei den Kameras gibt es Unterschiede. Das C5 Ultra soll mit jeweils 13 Megapixel auflösenden Kameras und einem LED-Blitz für die Front vor allem bei Selbstbildern trumpfen, während Nutzer beim M5 zwar eine gleichauflösende Frontkamera erhalten, aber auf die Lichtunterstützung verzichten müssen. Im Gegenzug ist aber eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 21,5 Megapixeln samt Hybridautofokus verbaut, der sich besonders schnell den optischen Gegebenheiten anpassen soll. Darüber hinaus verfügen beide Geräte über die von Sony bekannten Effekte zur Bildbearbeitung.

Sony Xperia M5

Einigkeit herrscht wieder bei den drahtlosen Schnittstellen: Beide Smartphones verfügen sowohl über LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n) in den Bändern 2,4 und 5 Gigahertz, Bluetooth 4.1, NFC sowie A-GPS und GLONASS. Gleiches gilt für das Betriebssystem; beide Mobilgeräte werden mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert.

Der Marktstart beider Smartphones soll Mitte dieses Monats in ausgesuchten Märkten zu bisher nicht genannten Preisen erfolgen. Das Xperia C5 Ultra wird in den Farben Schwarz, Weiß sowie Mint und das Xperia M5 in Schwarz, Weiß und Gold erhältlich sein. Beide Smartphones kommen zudem in einer Dual-SIM-Variante auf den Markt.

Sony Xperia C5 Ultra Sony Xperia M5
Software:
(bei Erscheinen)
Android 5.0
Display: 6,00 Zoll
1.080 × 1.920, 367 ppi
IPS
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
IPS
Bedienung: Touch
SoC: MediaTek MT6752
8 × Cortex-A53, 1,70 GHz
28 nm, 64-Bit
MediaTek MT6795
8 × Cortex-A53, 2,00 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Mali-T760 MP2
700 MHz
PowerVR G6200
700 MHz
RAM: 2.048 MB
LPDDR3
3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/2,2, AF
21,5 MP, 2160p
LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 13,0 MP, 1080p
LED, AF
13,0 MP, 1080p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.1
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte:
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 2.930 mAh
fest verbaut
2.600 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 164,2 × 79,6 × 8,20 mm 145,0 × 72,0 × 7,60 mm
Schutzart: IP65
Gewicht: 187 g 142 g
Preis: