iPhone 6s (Plus) : Arbeitsspeicher auf zwei Gigabyte verdoppelt

, 154 Kommentare
iPhone 6s (Plus): Arbeitsspeicher auf zwei Gigabyte verdoppelt

iOS-Entwickler Hamza Sood hat Apples Entwicklungsumgebung Xcode dahingehend konfiguriert, dass sie ihm den Arbeitsspeicher des neuen iPhone 6s (Plus) ausgibt. Wie im Vorfeld vermutet und von einigen Interessenten gehofft wurde, hat Apple die neuen Smartphones mit jeweils zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet.

Seit dem iPhone 5 hatte Apple an nur einem Gigabyte Arbeitsspeicher festgehalten, zuvor waren sogar nur 512 Megabyte verbaut. Was bis zum iPhone 5S noch zu verkraften war, sorgte spätestens mit dem großen der beiden iPhone 6 für Frust, weil Websites und Apps häufig nachladen mussten, nachdem iOS sie aus dem Speicher schmiss.

Erst mit dem iPad Air 2 kam das erste iOS-Gerät mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher auf den Markt. Mit den noch auf dem iPhone 6 präsenten Nachlade-Problemen hat Apples großes Tablet seitdem nicht mehr zu kämpfen.

Hamza Sood hat außerdem bestätigt, was Adobe bereits ausplauderte und dann wieder vom eigenen Blog entfernte: Im 12,9 Zoll großen iPad Pro stecken tatsächlich vier Gigabyte Arbeitsspeicher, mehr als je in einem iOS-Gerät zuvor.