XFX Radeon R9 Fury : Die kleine Fury bekommt Wasserkühlung wie die große

, 32 Kommentare
XFX Radeon R9 Fury: Die kleine Fury bekommt Wasserkühlung wie die große

Während die Radeon R9 Fury X mit einer Komplettwasserkühlung angeboten wird, ist der kleinere Ableger Radeon R9 Fury bisher nur mit Luftkühlung erhältlich. XFX ändert dies und bereitet eine Radeon R9 Fury mit Wasserkühler vor.

Bilder zeigen die Grafikkarte und deren Verpackung auf der eindeutig von einer Radeon R9 Fury und nicht dem Flaggschiff Fury X die Rede ist. Die neue XFX-Karte besitzt ein kurzes PCB, das vermutlich das gleiche wie bei der kürzlich bekannt gewordenen luftgekühlten Radeon R9 Fury von XFX im Eigendesign ist – die Backplate ist identisch.

Wie bei den Radeon R9 Fury X wird die Abwärme der Grafikkarte über den in sich geschlossenen Wasserkreislauf an einen externen Radiator mit Lüfter weitergeleitet. Der Wärmetauscher wird am PC-Gehäuse montiert. Die Grafikkarte selbst besitzt keinen Lüfter und beherbergt die Pumpe.

Hinweise auf eine Übertaktung der Grafikkarte gibt es keine. Demnach ist von den Standardfrequenzen von 1.000 MHz für die GPU auszugehen. Der 4 GByte große HBM-Speicher arbeitet bei allen Modellen mit Fiji-GPU mit 500 MHz. Gegenüber der Radeon R9 Fury X mit 4.096 Shadereinheiten und 256 TMUs verfügt die Fiji-GPU der Radeon R9 Fury nur über 3.584 Shadereinheiten und 224 TMUs – die restlichen Recheneinheiten sind inaktiv.

Informationen zur Markteinführung der XFX Radeon R9 Fury mit Wasserkühler liegen zur Stunde nicht vor.