HP Envy 32 : 32"-Multimediamonitor jetzt mit FreeSync und HDMI 2.0

, 33 Kommentare
HP Envy 32: 32"-Multimediamonitor jetzt mit FreeSync und HDMI 2.0
Bild: HP

HP legt den Multimediamonitor Envy 32 neu auf. Geblieben sind das TV-Design und die WQHD-Auflösung von 2.560 × 1.440, neu ist die Unterstützung für AMD FreeSync. Die Lautsprecher rechts und links vom Display stammen nun von Bang & Olufsen und erinnern an manchen Fernseher.

Wie das 2014er-Modell besitzt der Bildschirm eine Diagonale von 32 Zoll. HP spricht von „weiten Blickwinkeln“ bis 178 Grad, weshalb von einem IPS- oder VA-LCD auszugehen ist. Der sRGB-Farbraum soll zu 100 Prozent abgedeckt werden. Die in Weiß gehaltene Rückseite ist mit zwei HDMI-Buchsen, von denen eine mit MHL arbeitet, einem DisplayPort sowie zwei USB-Ports und einem Audio-Anschluss versehen. Zumindest einer der beiden HDMI-Eingänge arbeitet mit HDMI 2.0, was neben FreeSync eine weitere Neuerung darstellt. Bedienelemente am rechten hinteren Bildschirmrand erlauben eine Lautstärkeverstellung für die integrierten Lautsprecher. Darüber hinaus lässt sich der Envy 32 auch mit einer Fernbedienung steuern.

Der Standfuß bietet augenscheinlich nur wenige Einstellmöglichkeiten und ist laut Hersteller derart gestaltet, damit ein Smartphone oder Tablet unter dem Display abgelegt und über die MHL-Schnittstelle als Bildzuspieler dienen kann. Alternativ lässt sich der Monitor aber auch mit einem Universalstandfuß oder an der Wand befestigt nutzen – entsprechende VESA-Bohrungen sind vorhanden.

Die neue Version des HP Envy 32 werde voraussichtlich im November zu einer Preisempfehlung von 579 Euro erhältlich sein, kündigt das Unternehmen an. Der Vorgänger kostet im Online-Handel momentan etwas weniger als 500 Euro.

Auf Nachfrage beim Hersteller hat die Redaktion noch kein Datenblatt zum neuen HP Envy 32 erhalten. Die Produktseite gibt zumindest einige Details preis.

Die folgende Tabelle zeigt daher die technischen Daten des im Oktober 2014 vorgestellten HP Envy 32. Inwieweit die Spezifikationen auf den Nachfolger übertragbar sind, gilt es noch in Erfahrung zu bringen.

Update 17:31 Uhr  Forum »

Inzwischen hat die Redaktion das von HP angeforderte Datenblatt erhalten. Demnach ändert sich technisch wenig gegenüber dem Vorjahresmodell. Das LCD-Panel wird weiterhin mit „WVA+“ beschrieben, was sich beim Vorgänger schlicht um eine Abkürzung für „Wide Viewing Angle“ (engl. für weite Blickwinkel) entpuppte. Das hohe Kontrastverhältnis von 3.000:1 weist aber in Richtung eines VA-Panels beziehungsweise einer Variante der Technik.

Nachtrag: HP hat den Einsatz eines VA-Panels bestätigt.

Aufgrund der FreeSync-Unterstützung stellte sich bei den ComputerBase-Lesern die Frage, mit welcher Bildwiederholrate der Envy 32 arbeitet. Die Antwort bildet die Standardfrequenz von 60 Hertz. Informationen zum Frequenzspielraum in Verbindung mit FreeSync liegen nicht vor.

HP Envy 32 (2014) HP Envy 32 (2015)
LCD-Panel „WVA+“ (VA, Anti-glare)
Backlight LED
Diagonale 32 Zoll (81,28 cm)
Auflösung 2.560 × 1.440 (60 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 3.000:1
Helligkeit 300 cd/m²
Blickwinkel 178°/178° (horizontal/vertikal)
Reaktionszeit
(Grau-zu-Grau)
7 ms (via Overdrive)
Audio Lautsprecher (Beats Audio) Lautsprecher (Bang & Olufsen, 6 W pro Kanal), Line-in, Kopfhörerausgang
Videoeingänge 2 x HDMI (1 × MHL), DisplayPort 1.2 2 x HDMI (1 × MHL, 1 × HDMI 2.0), DisplayPort 1.2
Standfuß neigbar (-5 bis 25 Grad), klappbar neigbar (-5 bis 23 Grad)
Leistungsaufnahme Betrieb: k.a. (typisch), Eco: 37 W, Standby: 0,5 W Betrieb: 50 W (typisch) / 97 W (max.), Standby: 1 W
Sonstiges 3 x USB 2.0 (Up-Scaling) 2 × USB 2.0, FreeSync