Microsoft Surface Book : Surface-Serie bekommt High-End-Notebook-Nachwuchs

, 198 Kommentare
Microsoft Surface Book: Surface-Serie bekommt High-End-Notebook-Nachwuchs
Bild: Microsoft

Unter der Marke Surface führte Microsoft bislang ausschließlich Tablets, nun folgt mit dem Surface Book das erste Notebook. Um ein klassisches Notebook handelt es sich nicht, denn als „2-in-1“ lässt sich das 13,5-Zoll-Display auch abnehmen und wie ein Tablet nutzen.

Das Display im inzwischen ungewöhnlichen 3:2-Format bietet bei 3.000 × 2.000 Bildpunkten sechs Millionen Pixel und eine Bildpunktdichte von 267 ppi und arbeitet mit Microsofts Touch-Technik PixelSense. Die Hardware umfasst unter anderem Skylake-Prozessoren der Familien Core i7 und Core i5 von Intel sowie optional eine in der Tastatureinheit verbaute GeForce-GPU von Nvidia, die mit dediziertem GDDR5-Speicher arbeitet – genaue Details zu CPUs und GPU liegen noch nicht vor. Bis zu 16 GByte RAM und 1 TByte Massenspeicher stehen zur Auswahl – darunter SSDs mit 128, 256, 512 GB oder 1 TB. Microsoft sprach zudem vom schnellsten 13-Zoll-Laptop, der jemals gebaut wurde – ohne nähere Details steht die Aussage aber zunächst haltlos im Raum.

Microsoft Surface Book

Das Surface Book besitzt ein Magnesium-Gehäuse und auf der linken Seite zwei USB-3.0-Buchsen und einen SD-Kartenslot. Weitere Anschlüsse bilden ein Mini-DisplayPort und ein Kopfhörerausgang. Das Trackpad ist aus Glas gefertigt und bietet 5-Punkt-Multitouch. Die Tastatur besitzt eine Hintergrundbeleuchtung. Display- und Tastatureinheit sind über ein dynamisches Drehscharnier verbunden. Zudem ist es möglich, das Display um 180 Grad um die horizontale Achse gedreht anzustecken und zusammengeklappt wie bei einem Convertible-Notebook zu nutzen. Des Weiteren ist eine Stifteingabe per mitgeliefertem Stylus vorgesehen. Beim Betriebssystem setzt Microsoft auf Windows 10 Pro. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 12 Stunden beziffert.

Funkverbindungen sind über WLAN nach ac-Standard oder Bluetooth 4.0 möglich. Ferner verfügt das Notebook über zwei Kameras: Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf, die Hauptkamera auf der Rückseite ist mit 8 Megapixeln, Autofokus und 1080p-Videofunktion spezifiziert. Ein Mikrofon ist auf beiden Seiten vorhanden. Ferner gehören Stereo-Lautsprecher mit Dolby Audio zur Ausstattung. Die Abmessungen des Surface Book betragen 312,3 × 232,1 × 13,0 - 22,8 mm. Das Gewicht beginnt bei 1.516 Gramm – ohne Tastatureinheit liegt das Gewicht bei nur 728 Gramm.

Ab dem 26. Oktober soll das Surface Book zu Preisen ab 1.499 US-Dollar (Core i5, 8 GB RAM, 128 GB SSD) erhältlich sein, die doppelte SSD-Größe kostet 200 US-Dollar Aufpreis. Die Nvidia-GPU gibt es erst in einer Konfiguration ab 1.899 Dollar, die momentane Vollausstattung mit Core i7, 16 GByte RAM und 512 GByte SSD kostet 2.699 US-Dollar. Die 1-TB-SSD steht derzeit nicht zur Wahl. Vorbestellungen sind ab dem 7. Oktober möglich. Welche Preise und Termine für Europa gelten, ist zur Stunde nicht bekannt. Da das Surface Pro 4 bei der Umrechnung in Euro aber bereits wieder schlecht wegkommt (aus 899 US-Dollar werden 999 Euro), sind auch für das Surface Book höhere Preise in Deutschland zu erwarten.

The New Microsoft Surface Book