Paradox : Rechte an World of Darkness und Vampire gekauft

, 22 Kommentare
Paradox: Rechte an World of Darkness und Vampire gekauft
Bild: Steam

In einer Transaktion, die als „größtes Investment“ der Firmengeschichte bezeichnet wird, hat Paradox Interactive White Wolf Publishing von CCP Games erworben. Damit besitzt das Unternehmen nun unter anderem die Rechte an dem bislang unveröffentlichten MMO World of Darkness sowie der Rollenspielserie Vampire: The Masquerade.

Paradox bestätigte den Erwerb von White Wolf Publishing inklusive aller Marken und unveröffentlichten Produkte. Der Deal „beinhaltet alles“ inklusive dem analogen Angebot von White Wolf in Form von Pen-&-Paper-Rollenspielen und Büchern, kündigte das Unternehmen an und betonte, dass „alles genau das bedeutet, alles“. Zum Kaufpreis äußerte sich Paradox nicht direkt, die Summe soll sich in einer Höhe von „mehreren zehn Millionenbewegen, wobei es sich, wie Rock, Paper, Shotgun auf Nachfrage via Twitter in Erfahrung bringen konnte, um Schwedische Kronen handelt. Zehn Millionen Schwedische Kronen haben nach aktuellem Wechselkurs einen Gegenwert von etwas über einer Million Euro.

White Wolf soll nach der Übernahme als unabhängiges Unternehmen erhalten bleiben und mit einem eigenen Team am Ausbau der Marken und „relevanten Kategorien von Spielen“ arbeiten. Dies sei sinnvoll, weil sich die von White Wolf herausgegebenen Spiele thematisch vom Paradox-Katalog unterscheiden würden, sagte das Unternehmen. Lange auf erste Ankündigungen warten müssen Spieler offenbar nicht: Paradox bezeichnete sich als großen Fan der übernommenen Marken und kündigte an, diese mit „frischem Blutzu versorgen. Eine lang ersehnte Fortsetzung der bei Rollenspielern beliebten Vampire-Serie rückt damit wieder näher, zumal die Anzeichen durchaus positiv sind: Einer der Autoren der Reihe hat sich bereits bei Paradox gemeldet und wurde umgehend an White Wolf verwiesen.