Paris Games Week : Zahlreiche Spiele für PlayStation VR

, 19 Kommentare
Paris Games Week: Zahlreiche Spiele für PlayStation VR
Bild: Sony

Auf der Paris Games Week hat Sony zahlreiche Spiele für das Virtual-Reality-Headset PlayStation VR vorgestellt. Das Aufgebot an Titeln umfasst unter anderem eine Produktion von Crytek und bewegt sich derzeit fast ausschließlich im Action-Genre.

Cryteks Virtual-Reality-Projekt Robinson: The Journey wird nun exklusiv für PlayStation VR erscheinen. Der Titel steckt Spieler in die Haut des Jungen Robinson, der auf einem fremden Planet erwacht. Dort erwarten ihn ein seltsamer Begleiter, zahlreiche Dinosaurier und, wie die Entwickler erläutern, zahlreiche zu entdeckende Dinge. Die Inspiration habe das Unternehmen aus den Dinosaurier-VR-Demos sowie der überaus positiven Reaktion darauf bezogen. Ob Robinson wie das zunächst Xbox-One-exklusive Ryse: Son of Rome zu einem späteren Zeitpunkt den Sprung auf den PC wagt, ist unklar.

Robinson: The Journey – Trailer

In Megaton Rainfall herrschen andere Machtverhältnisse: Spieler sollen hier als „interdimensionales, unzerstörbares Superwesen“ die Erde vor außerirdischen Invasoren beschützen. Als Spielweise für dieses Vorhaben dient der gesamte Planet, der prozedural generiert wird, über vollständig zerstörbare Gebäude verfügt und frei bereist werden kann. Die anfängliche Superkraft – eine Art Energiewelle – soll im Spielverlauf um weitere Fähigkeiten ergänzt werden. Dabei müssen Spieler nicht nur auf Aliens, sondern insbesondere auf Kollateralschäden achten: Nicht nur Außerirdische, auch eigene Angriffe können Menschen treffen.

Megaton Rainfall – Teaser Trailer

Bei Battlezone handelt es sich nicht um ein VR-Remake des Spieleklassikers aus dem Jahr 1998, sondern um eine „arcadige“ VR-Simulation, in der sich Spieler mit verschiedenen Panzern duellieren. Visuell orientiert sich der Titel stark am neongestützten Digital-Look eines Tron. Auf der Paris Games Week ließen die Entwickler neben einigen neuen Screenshots vor allem weitere Gameplay-Szenen und größere Karten folgen. Angekündigt wurde außerdem, dass Battlezone zeitlich exklusiv auf der PlayStation 4 veröffentlicht wird.

Battlezone – Trailer

Ein weiteres Actionspiel wird von Guerrilla Games Cambridge exklusiv für PlayStation VR entwickelt. Der Shooter versucht einmal mehr, eine aggressive futuristische Sportart zu ersinnen. In RIGS Mechanized Combat League kämpfen Gladiatoren mit stark bewaffneten Mechs in verschiedenen Arenen gegeneinander. In dem passend zur Messe veröffentlichten Trailer zeigen die Entwickler eine neue Arena in Dubai, die im ortstypischen Stil entworfen wurde.

RIGS Mechanized Combat League – Trailer

Until Dawn: Rush of Blood wurde als „fast-paced arcade-style shooter“ im Stile einer Achterbahnfahrt angekündigt, die Elemente des interaktiven Films Until Dawn aufgreifen soll. Obwohl sich die Entwickler von Supermassive Games nun in einem anderen Genre bewegen, sollen Horror-Elemente sowie Entscheidungen, die Auswirkungen auf den Spielverlauf haben, ein Markenzeichen von Rush of Blood bleiben.

Until Dawn: Rush of Blood – PlayStation VR

Hinter verschlossenen Türen wurde außerdem eine Virtual-Reality-Version des Rennspiels Driveclub gezeigt, wie Eurogamer berichtet. Präsentiert wurde ein Prototyp von „Driveclub VR“, der eine einzelne Strecke beinhaltete. Anders als Driveclub für die PlayStation 4 wurde die VR-Variante jedoch mit einer Bildrate von 60 FPS berechnet, die bei der Übertragung an das Headset auf 120 FPS „skaliert“ wird, um eine flüssigere Simulation hervorzubringen („asynchronous time-warp“). Zugunsten der Bildwiederholrate wurden lediglich Streckendetails und einige Wettereffekte reduziert. Zudem haben die Entwickler die Anzahl der Konkurrenten von 11 auf 7 verringert. Ob aus dem Prototypen ein Spiel wird, ist noch unklar. Die Entscheidung soll maßgeblich von der Rezeption auf der Messe abhängen.