Quartalszahlen: Amazon überrascht mit Gewinn und Umsatzsteigerung

Nicolas La Rocco
28 Kommentare
Quartalszahlen: Amazon überrascht mit Gewinn und Umsatzsteigerung
Bild: Amazon

Amazon hat seinen Positivtrend fortgesetzt und bessere Quartalszahlen als von den Analysten erwartet für das dritte Quartal vorgelegt. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent gestiegen. Statt des erwarteten Verlusts steht wie im Vorquartal ein Gewinn unterm Strich. Besonders gut schneiden die Online-Dienste AWS ab.

Unter den Amazon Web Services sind Dienste wie Cloud-Speicher, Server, virtuelle Datenbanken oder Content Delivery Networks (CDN) vereint. Mit der Sparte hat Amazon im dritten Quartal fast doppelt so viel wie vor einem Jahr umgesetzt. Der Umsatz von AWS ist von 1,17 Milliarden US-Dollar auf 2,09 Milliarden US-Dollar gestiegen. Der operative Gewinn der AWS-Sparte hat sich von 98 auf 521 Millionen US-Dollar mehr als verfünffacht.

Der Gesamtumsatz von Amazon ist von 20,58 auf 25,36 Milliarden US-Dollar gestiegen. Davon entfallen rund 15 Milliarden US-Dollar auf den nordamerikanischen Markt und 8,3 Milliarden US-Dollar auf das Ausland. Musste Amazon vor einem Jahr noch einen Rekordverlust von 437 Millionen US-Dollar bekannt gegeben, steht jetzt unterm Strich ein Gewinn von 79 Millionen US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie liegt bei 17 Cent, Analysten hatten mit einem Verlust von 13 Cent pro Aktie gerechnet. Die Börse reagierte mit einem nachbörslichen Plus von knapp über 8 Prozent auf das positive Ergebnis.

Quartalsergebnisse Amazon
-1.0005.06611.13117.19723.26229.328Millionen US-Dollar 2Q 20093Q 20094Q 20091Q 20102Q 20103Q 20104Q 20101Q 20112Q 20113Q 20114Q 20111Q 20122Q 20123Q 20124Q 20121Q 20132Q 20133Q 20134Q 20131Q 20142Q 20143Q 20144Q 20141Q 20152Q 20153Q 2015