Windows 10 : Microsoft Edge ohne Browser-Extensions bis 2016

, 60 Kommentare
Windows 10: Microsoft Edge ohne Browser-Extensions bis 2016

Dem für Windows 10 komplett neu entwickelten Browser Edge fehlt gegenüber Konkurrenten wie Chrome und Firefox noch die Möglichkeit, Extensions von Drittanbietern zu installieren. Daran wird sich auch in den nächsten Monaten nichts ändern. Vor 2016 werde Edge keine Erweiterungen von Drittanbietern unterstützen, so Microsoft.

Der Konzern bestätigte in einer Stellungnahme, dass die Plugin-Schnittstelle zwar eine „hohe Priorität“ habe, allerdings noch einiges an Arbeit vonnöten sei: „Wir arbeiten an einem sicheren Extension-Modell, um den sichersten und zuverlässigsten Browser für unsere Kunden zu entwickeln.

Microsoft werde das Feature nicht wie ursprünglich geplant im Herbst mit dem nächsten Funktionsupdate für Windows 10 nachliefern, sondern erst nächstes Jahr; wann genau dies sein wird, ließ Microsoft offen. Entwickler haben von Microsoft noch keine Details darüber erhalten, wie sie Erweiterungen in einer zukünftigen Version des Edge-Browsers implementieren können.