Asus VivoMini UN65H : Mini-PC mit Skylake-CPU in Deutschland zum neuen Jahr

, 15 Kommentare
Asus VivoMini UN65H: Mini-PC mit Skylake-CPU in Deutschland zum neuen Jahr

Mit dem VivoMini UN65H hat Asus das erste Modell seiner Mini-PC-Serie auf die neue Skylake-Plattform aufgewertet. Während diese in Asien noch im Dezember in den Handel geschickt werden, sollen sie in Deutschland erst im neuen Jahr verfügbar werden, bestätigte Asus gegenüber ComputerBase.

Der erste Ableger basiert auf einem 2,3 GHz schnellen Core i3-6100U, dem im Mini-PC noch DDR3-Speicher zur Seite gestellt wird. Maximal 16 GByte DDR3L können in zwei Speicherbänken verbaut werden. Für Massenspeicher steht zusätzlich zu einem SATA- auch ein M.2-Anschluss zur Verfügung. Neben vier USB-3.0-Anschlüssen gibt es noch DisplayPort 1.2, HDMI 1.4a, Gigabit-LAN, Audio und einen Kartenleser. Asus betont in der Pressemitteilung, dass der verbaute Lüfter auch in der neuen Generation ein sehr leiser sein soll – hier konnte das erste Modell von Asus eine überzeugende Vorstellung abliefern.

In Japan wird der Asus VivoMini UN65H ab dem 19. Dezember 2015 für 79.500 Yen, umgerechnet fast 600 Euro, im Handel stehen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen blanken Mini-PC, dieses Modell ist bereits voll ausgestattet mit 4 GByte Arbeitsspeicher und einer 1 TByte großen Festplatte, auf der Windows 10 Home 64-Bit installiert ist.

Asus VivoMini UN65H