Windows 10 Mobile : Microsoft zieht erstes Update für Lumia 950 (XL) zurück

, 95 Kommentare
Windows 10 Mobile: Microsoft zieht erstes Update für Lumia 950 (XL) zurück

Microsoft hat das erste Update für Windows 10 Mobile auf den Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL zurückgezogen. Zahlreiche Besitzer der ersten Endgeräte mit Windows 10 Mobile hatten davon berichtet, das Update nicht angeboten zu bekommen oder nicht installieren zu können.

Auch in der Redaktion von ComputerBase ließ sich ein Testmuster des Lumia 950 erst nach einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen („Hard Reset“) zum Update bewegen. Ein Trick, der allerdings nicht bei allen Anwendern zum Erfolg führt.

Nach mittlerweile 25 Seiten an Beiträgen zum Thema hat sich Microsoft jetzt in der eigenen Community zu Wort gemeldet und die Probleme bestätigt. Bis zur Klärung des Sachverhaltes ist das Update vorerst nicht mehr über die Server von Microsoft verfügbar.

Das Update auf Build 10586.29 beschleunigt den Browser Edge, was insbesondere im Einsatz auf einem externen Monitor über das Display Dock deutlich spürbar ist. Ohne das Update scrollt es sich nur schlecht, nach dem Update deutlich besser. Build 10586 ist wiederum die letzte freigegeben Testversion im Windows Insider Program und die mit den neuen Geräten ausgelieferte Software. Neben Besitzern der neuen Smartphones stand das Update damit grundsätzlich auch allen Teilnehmern am Windows Insider Program für Windows 10 Mobile zur Verfügung.

Immer wieder Probleme mit dem Update

Es ist nicht das erste Mal, dass Windows 10 Mobile mit Problemen beim Update zu kämpfen hat. Wiederholt ließen sich neue Builds nur über Umwege installieren oder waren bei Unachtsamkeit mit Datenverlust verbunden.