Alcatel Idol 4 & Plus 10 : Smartphone mit VR-Brille und Tablet samt LTE-Tastatur

, 10 Kommentare
Alcatel Idol 4 & Plus 10: Smartphone mit VR-Brille und Tablet samt LTE-Tastatur
Bild: Alcatel

Mit neuem Logo und neuem Namen stellt Alcatel (ehemals Alcatel Onetouch) auf dem Mobile World Congress 2016 zwei Smartphones, deren Verpackung sich als VR-Brille verwenden lässt, und ein Windows-10-Tablet mit Intel Atom und LTE-Tastaturdock vor.

Das Idol 4S basiert auf einem Snapdragon 652, der über vier Cortex-A72- und vier Cortex-A53-Kerne verfügt, die mit 1,8 respektive 1,4 Gigahertz arbeiten. Das kleinere Idol 4 ist mit dem Snapdragon 617 ausgestattet, der vier Cortex-A53-Kerne bei 1,5 Gigahertz besitzt. Der Arbeitsspeicher ist in beiden Smartphones drei Gigabyte groß. Für Daten besitzt das Idol 4S 32 Gigabyte Flash-Speicher, während das Idol 4 mit der Hälfte auskommen muss. In beiden Modellen lässt sich der Speicherplatz über eine microSDXC-Karte erweitern.

In puncto Display unterscheiden sich die beiden Modelle gravierender. Beim Idol 4S verbaut der Hersteller einen 5,5 Zoll großen AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.440 × 2.560 Bildpunkten (534 dpi). Das Idol 4 verwendet hingegen ein 5,2 Zoll großes IPS-Panel mit 1.080 × 1.920 Pixeln (424 dpi).

Alcatel Idol 4 mit VR-Brille
Alcatel Idol 4 mit VR-Brille (Bild: Alcatel)

In Sachen Konnektivität wird LTE (Cat. 6), WLAN nach ac-Standard, NFC, Bluetooth 4.2 und Micro-USB-2.0 geboten. Für Bilder stehen bei beiden Smartphones acht Megapixel inklusive LED-Blitz auf der Vorderseite zur Verfügung. Rückseitig kann das Idol 4S mit 16 Megapixeln und das Idol 4 mit 13 Megapixeln aufwarten; jeweils mit LED-Blitz. Über den seitlich angebrachten „Boom Key“ lässt sich die Kamera aus dem Standby heraus direkt auslösen. Der Akku besitzt eine Nennladung von 2.610 mAh respektive 3.000 mAh.

VR-Verpackung nur teilweise optional

Die als VR-Brille nutzbare Verpackung, die ohne Sensoren auskommt und sich mittels beigelegtem Kopfband befestigen lässt, ist nur teilweise optional für den Kunden. Beim Idol 4S, für das Alcatel eine unverbindliche Preisempfehlung von 499 Euro angibt, ist sie immer inklusive. Das kleinere Modell lässt sich wahlweise auch ohne bestellen. Bisher hat der Hersteller auch nur für diesen Fall einen Preis angegeben: 279 Euro ohne VR-Brille sollen es sein. Laut heise.de soll der Preis des Idol 4 mit VR-Brillen-Verpackung „um die 330 Euro“ liegen. Als Farben stehen Dunkelgrau, Gold, Rosé Gold und Silber zur Wahl. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz.

Alcatel Idol 4 Alcatel Idol 4S
Software:
(bei Erscheinen)
Android 6.0
Display: 5,20 Zoll
1.080 × 1.920, 424 ppi
IPS
5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
AMOLED
Bedienung: Touch
Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 617
4 × Cortex-A53, 1,50 GHz
4 × Cortex-A53, 1,20 GHz
28 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 652
4 × Cortex-A72, 1,80 GHz
4 × Cortex-A53, 1,40 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 405 Adreno 510
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD) 32 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP
LED, AF
16,0 MP
LED, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP
LED, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 2.610 mAh
fest verbaut
3.000 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): ? × ? × 6,90 mm
Schutzart: ?
Gewicht: ?
Preis: 279 € 499 €

Plus 10 mit Windows 10 und Intel Atom

Der IPS-Bildschirm des Plus 10 bietet auf 10,1 Zoll eine Auflösung von 1.280 × 800 Bildpunkten. Angetrieben wird das Plus 10 von einem Intel Atom x5-Z8350 mit vier Rechenkernen und 1,44 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher misst 2 Gigabyte, der interne Flash-Speicher ist 32 Gigabyte groß und lässt sich via microSDXC-Karte erweitern. Als Betriebssystem setzt der Hersteller auf Windows 10. Auf der Vorderseite ist eine Kamera mit zwei-Megapixel-Sensor verbaut, rückwärtig setzt Alcatel auf ein Modell mit fünf Megapixeln. In puncto Konnektivität stehen Micro-USB, Micro-HDMI, WLAN nach n-Standard und Bluetooth 4.0 zur Verfügung.

Alcatel Plus 10 mit Tastaturdock
Alcatel Plus 10 mit Tastaturdock (Bild: Alcatel)

Mit Tastaturdock zum LTE-Notebook

Eine Besonderheit des Plus 10 ist das beigelegte Tastaturdock. Zum einen wird der 5.830 mAh fassende Akku des Tablets um 2.580 mAh erweitert, wenn die Tastatur angeschlossen ist. Zum anderen verfügt das Dock über ein LTE-Modem nach Cat. 4 und kann als WLAN-Hotspot für bis zu 15 Nutzer dienen. An der Tastatur finden sich zudem ein USB- und ein Micro-USB-Anschluss, die zum Anschließen weiterer Geräte respektive zum Laden des Akkus genutzt werden können. Der Preis des Alcatel Plus 10 liegt bei 350 Euro, der Marktstart soll im Juni erfolgen.