Netzausbau : Vodafone bringt HSPA+ und LTE in Einkaufszentren

, 70 Kommentare
Netzausbau: Vodafone bringt HSPA+ und LTE in Einkaufszentren
Bild: Vodafone

Vodafone hat seinen Netzausbau für Einkaufszentren mit der Modernisierung des Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim abgeschlossen. Damit lässt sich nun in den einhundert größten Einkaufszentren Deutschlands HSPA+ mit voller Geschwindigkeit nutzen.

Anderthalb Jahre Bauzeit habe der Umbau der Einkaufszentren benötigt, erklärt Vodafone. Aktualisiert wurde die Infrastruktur unter anderem im Centro Oberhausen, Bördepark Magdeburg, Waterfront Bremen und in der MyZeil Frankfurt. Vodafone hat dafür Komponenten in den Bereichen Hardware und Software vollständig ausgetauscht.

Das Ergebnis der Modernisierung ist eine Verdoppelung der Surfgeschwindigkeit von bisher 21,6 Mbit/s auf nun theoretisch bis zu 42,2 Mbit/s. Neben HSPA+ spielt aber auch LTE eine Rolle beim Umbau: 85 Prozent der Fläche der einhundert Einkaufszentren soll bereits mit dem schnelleren Mobilfunkstandard versorgt werden. Im Vodafone-Netz ist damit derzeit eine Maximalgeschwindigkeit im Downstream von 225 Mbit/s möglich. Der Upstream beträgt wie bei der Telekom bis zu 50 Mbit/s. Der schnelle Funkstandard ermöglicht darüber hinaus HD-Telefonie mit einer besseren Sprachqualität.

Nicht nur die Geschwindigkeiten hat Vodafone erhöht, auch die Kapazitäten der Netze wurden für die gleichzeitige Nutzung durch mehr Kunden aufgestockt. Vodafone gibt den Kapazitätszuwachs mit 35 bis 40 Prozent an.