Western Digital & SanDisk : Aktionäre geben grünes Licht für Fusion

, 14 Kommentare
Western Digital & SanDisk: Aktionäre geben grünes Licht für Fusion

Die stimmberechtigten Aktionäre haben über die geplante Fusion zwischen Festplattenhersteller Western Digital und Flash-Speicher-Hersteller SanDisk abgestimmt. Wie die Unternehmen mitteilen, waren in beiden Fällen mehr als 90 Prozent für eine Fusion. Von Seiten der Aktionäre besteht somit grünes Licht.

Nachdem bereits diverse Regulierungsbehörden inklusive der EU-Kommission die Fusionspläne abgesegnet hatten, war zuletzt aufgrund der Haltung eines Großaktionärs von Western Digital (WD) Gegenwind aufgekommen. Doch nun stehen wieder alle Zeichen auf einen baldigen erfolgreichen Abschluss der Transaktion. Western Digital ließ am Abend verlauten, dass laut vorläufigen Zählungen mehr als 90 Prozent der Stimmen zugunsten der Akquisition ausfielen. Das endgültige Wahlergebnis soll zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. Die Pressemitteilung lässt jedoch keine Zweifel über den positiven Ausgang der Abstimmung.

Abschluss im zweiten Quartal, China muss noch zustimmen

Auch SanDisk hat eine deutliche Zusage bei der eigenen Aktionärsversammlung verkündet. Demnach waren 98 Prozent der Stimmen für die Fusion mit Western Digital. Wie beide Konzerne mitteilen, bedarf es nun noch „anderen Abschlussbedingungen“ inklusive der Zustimmung der Regulierungsbehörden aus China. Der Abschluss der Transaktion, die Western Digital rund 19 Milliarden US-Dollar in Form von Geld und Aktien kosten wird, werde weiterhin für das zweite Quartal 2016 erwartet, das mit dem kommenden Monat beginnt.