Intel SSD 750 : Preis sinkt um 30 Prozent auf Niveau der 950 Pro

, 40 Kommentare
Intel SSD 750: Preis sinkt um 30 Prozent auf Niveau der 950 Pro

Die Intel SSD 750 ist nicht nur in puncto Leistung ein Produkt für Enthusiasten, denn auch der Preis fällt sehr hoch aus. Doch jüngst sind die Preise für die PCIe-SSDs massiv gesunken. Binnen weniger als einer Woche vergünstigte sich das Spitzenmodell um rund 30 Prozent und kostet damit pro GByte so viel wie die Samsung 950 Pro.

Noch vor wenigen Tagen war die Intel SSD 750 mit 1,2 TByte (PCIe) im günstigsten Fall für knapp 1.060 Euro (88 Cent pro GB) zu haben. Aktuell beträgt der niedrigste Preis im Preisvergleich deutlich geringere 734 Euro. Dies entspricht einem Preisverfall von gut 30 Prozent. Auch die Preise der kleineren Modelle der Serie sowie die Varianten im 2,5-Zoll-Gehäuse mit U.2-Anschluss sind gefallen. Dass es sich nicht um temporäre Schnäppchen einzelner Händler handelt, beweisen die zahlreichen Listungen.

Preisverfall bei der Intel SSD 750 1,2 TB
Preisverfall bei der Intel SSD 750 1,2 TB (Bild: Geizhals)
Serie Preis Preis pro GB
Intel SSD 750 PCIe 400 GB: 304,56 €
800 GB: 523,32 €
1,2 TB: 734,28 €
400 GB: 0,76 €
800 GB: 0,65 €
1,2 TB: 0,61 €
Intel SSD 750 U.2 400 GB: 303,20 €
800 GB: 523,33 €
1,2 TB: 715,12 €
400 GB: 0,76 €
800 GB: 0,65 €
1,2 TB: 0,60 €
Samsung 950 Pro 256 GB: 178,99 €
512 GB: 309,00 €
256 GB: 0,70 €
512 GB: 0,60 €

Intel SSD 750 jetzt preislich mit 950 Pro auf Augenhöhe

Der Vergleich verdeutlicht, dass die zuvor große Preisdifferenz zur ähnlich schnellen Samsung 950 Pro praktisch nicht mehr vorhanden ist, wenn der Preis in Relation zur Speicherkapazität gesetzt wird. Die Intel SSD 750 mit 1,2 TByte kostet mit 61 Cent pro Gigabyte nur marginal mehr als die Samsung 950 Pro mit 512 GByte mit 60 Cent pro Gigabyte.

Damit ist die Intel SSD 750 jetzt deutlich attraktiver aufgestellt. Zwar bietet die 950 Pro im typischen Alltagseinsatz von Privatanwendern eine etwas bessere Leistung, dafür kann die SSD 750 mit echter Server-Hardware samt Stromausfallschutz, den höchsten IOPS bei Server-Anwendungen und Kühler aufwarten. Für Notebooks und Mini-ITX-Systeme bleibt die 950 Pro dank der kompakten M.2-Modulbauweise die erste Wahl, die mangels Kühler aber hohe Temperaturen erreicht.

Zur Erleichterung der Kaufentscheidung bietet ComputerBase Tests der Intel SSD 750 sowie der Samsung 950 Pro.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser Günter J. für den Hinweis zu dieser Meldung!