Android N : Developer Preview 4 ist für Entwickler final

, 29 Kommentare
Android N: Developer Preview 4 ist für Entwickler final

Wie vom offiziellen Zeitplan vorgesehen hat Google pünktlich zu Mitte Juni die vierte Entwickler-Vorschau von Android N für Nexus-Geräte veröffentlicht. Für diese Version der Developer Preview hat Google die APIs fertiggestellt, sodass Entwickler ihre Anwendungen nun basierend auf API-Level 24 in Google Play stellen können.

Finales API-Level 24 für Entwickler

Das neue finale API-Level von Android N ist 24. Neben der neuen Developer Preview hat Google auch ein erneuertes SDK veröffentlicht, um mit Android Studio 2.1.2 oder einer höheren Version Apps auf Basis der aktuellen API erstellen und in den Play Store übermitteln zu können. Neben den neuen Factory Images für Nexus-Geräte steht auch ein neues Abbild für den Emulator bereit, damit Entwickler ihre Apps testen können.

Android N Developer Preview 4 bietet Google für das Nexus 5X, 6, 6P, 9, den Nexus Player, das Pixel C, das Android-One-Smartphone General Mobile 4G und das Sony Xperia Z3 an. Für das Sony-Smartphone erfolgt die Installation aber nicht über ein Factory Image direkt von den Google-Servern, sondern mit Hilfe des Xperia Companion. Weitere Informationen liefert eine Hilfeseite von Sony.

Android N im Test – Neue Funktionen vorgestellt

Bekannte Fehler

Auch die vierte Vorschau des Betriebssystems gilt noch nicht als stabil und wird mit einigen bekannten Fehlern ausgeliefert. Zum Beispiel kann im Launcher die Anzeige aller Apps nicht mehr reagieren, zudem gibt es noch Stabilitätsprobleme bei der Nutzung des Adoptable Storage. Verschiedene kleinere Fehler, die Google alle auf seinem Entwickler-Portal auflistet, plagen die vierte Android-N-Vorschau außerdem.

So sieht der Zeitplan für Android N aus
So sieht der Zeitplan für Android N aus (Bild: Google)

Vorletzte Preview bis zur finalen Version im Herbst

Google sieht nach derzeitiger Planung nur noch eine weitere Developer Preview von Android N im Juli vor. Im dritten Quartal, also bis spätestens Ende September, soll dann die finale Version in den Markt entlassen werden und zudem mit einem Namen versehen sein. Nutzer sollen Google dabei helfen, einen Namen für Android N zu finden.