15 Prozent : Auch Google begnügt sich mit weniger Umsatz bei Abos

, 3 Kommentare
15 Prozent: Auch Google begnügt sich mit weniger Umsatz bei Abos

Bei der Nutzung eines App-Abonnements im App Store will Apple in Zukunft nur noch einen Umsatzanteil von 15 anstatt 30 Prozent einbehalten, sofern das Abo das zweite Jahr Laufzeit erreicht. Laut einem Medienbericht will sich nun auch Google mit nur noch 15 Prozent begnügen – allerdings schon gleich zu Beginn des Abonnements.

Wie Recode von mit dem Vorhaben vertrauten Personen erfahren haben will, testet Google das neue Umsatzmodell bereits mit Firmen aus der Unterhaltungsindustrie.

Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob Google Abonnements und die neue Aufteilung für den gesamten Inhalt von Google Play anbieten will oder sich auf klassische Abo-Dienste beschränkt.

Aktuell fährt Google für Play das gleiche Umsatzmodell wie Apple im App Store und verlangt Transaktionskosten in Höhe von 30 Prozent für alle über den Play Store getätigte Zahlungen.