GeForce GTX 1060 : Das sind die Partnerkarten zu Preisen ab 279 Euro

, 139 Kommentare
GeForce GTX 1060: Das sind die Partnerkarten zu Preisen ab 279 Euro

Den Start der GeForce GTX 1060 begleiten zur Überraschung mancher Beobachter diverse Partnerlösungen im lieferbaren Zustand direkt ab Lager der großen Onlinehändler. Diese starten wie versprochen bereits bei 279 Euro, allerdings können die schnellsten Lösungen auch 80 Euro darüber liegen. Der Überblick.

Der vielerorts erwartete Paperlaunch insbesondere in Bezug auf Karten fernab des Referenzdesigns ist ausgeblieben. Vielmehr schicken die großen Boardpartner von Nvidia gleich mehrere Designs in den Handel und decken so eine Preisspanne von 279 bis hinauf zu 349 Euro ab.

Ein gutes Beispiel dafür ist MSI mit fünf Modellen: Die GTX 1060 6G OC und 6GT OC markieren für 250 US-Dollar respektive 279 Euro hierzulande den Einstieg, darüber positioniert der Hersteller die GeForce GTX 1060 Armor OC mit gleichen Taktraten aber anderem Kühler sowie einem 8-Pin-Stromstecker. An der Spitze steht das 339 Euro teure Flaggschiff GTX 1060 Gaming X, welches auf dem identischen Kühler wie die GTX 1080 und 1070 aus gleichem Hause auf einem zudem vergrößerten PCB basiert. Wie sich dieses Modell schlägt, verrät bereits der ComputerBase-Test der GeForce GTX 1060.

Vielfalt von Asus bis Zotac ab 279 Euro

Die Kühllösung von der GTX 1070/1080 auch für die GTX 1060 zu nutzen, ist auch bei Asus angesagt. Das Strix-Modell bietet auch hier den üppig dimensionierten Kühler, die Karte kostet deshalb ebenfalls deutlich mehr als die Einsteigermodelle und ist bei ersten Händlern ab 349 Euro lieferbar. Der Gegenpol dazu ist die Zotac GTX 1060 ITX. Die kurze Grafiklösung wird bereits ab 279 Euro geführt. Auch Gigabyte macht im Mini-Rennen mit, die GTX 1060 Mini ITX OC tritt hier an.

Asus GTX 1060 Strix
Asus GTX 1060 Strix (Bild: Nvidia)
Zotac GTX 1060 Mini
Zotac GTX 1060 Mini (Bild: Nvidia)
Gigabyte GTX 1060 Mini ITX OC
Gigabyte GTX 1060 Mini ITX OC (Bild: Gigabyte)

Zwischen den 279 Euro im Einstieg und dem Maximalpreis von fast 370 Euro siedeln sich die anderen Partner an. Die Einsteigerlösung Gainward GeForce GTX 1060 gibt es bereits ab 279 Euro, die Gainward GeForce GTX 1060 Phoenix GS hingegen für 339 Euro. Palits Einstieg mit der GTX 1060 Dual wird aktuell für 299 Euro geführt. Von den beiden verwandten Herstellern kommen zudem in Kürze noch weitere Lösungen in den Handel, die den preislichen Einstieg bis hin zu den teureren Karten abdecken.

Inno3D ist erwartungsgemäß ebenfalls mit von der Partie, die GeForce GTX 1060 iChill X3 wird ab 349 Euro geführt. Die zweite Inno3D-Lösung GTX 1060 Compact X1 kostet hingegen nur 279 Euro – auch hier klafft eine riesige preisliche Lücke. Von EVGA werden die normale Lösung GTX 1060 Gaming sowie die leicht übertaktete Variante SC Gaming für 279 / 289 Euro angeboten. PNY steigt ebenfalls in den Ring ein und bietet die GTX 1060 ab 299 Euro. Von Asus gibt es insgesamt vier Versionen, die günstigste Lösung kommt ebenfalls ab 279 Euro in den Handel. Dort gibt es dann aber die GTX 1060 auf Sparflamme: Ein Kühler ähnlich der Referenz, dazu identische Taktraten wie die Founders Edition.

GeForce GTX 1060 von Asus
Modell GPU-Takt
Base/Boost
Speichertakt Kühler Videoausgänge Stromanschluss
GTX 1060 Founders Edition
(nur bei Nvidia)
1.506 / 1.708 MHz 4.000 MHz Nvidia FE
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
1 × DVI
1 × HDMI 2.0b
3 × DP1.4
1 × 6 Pin
Asus GTX 1060 Turbo Eigendesign
(2 Slots, 1 Radiallüfter)
1 × DVI
2 × HDMI 2.0b
2 × DP1.4
1 × 6 Pin
Asus GTX 1060 Dual ? / 1.784 MHz
OC: ? / 1.809 MHz
Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Asus GTX 1060 Strix ? / 1.708 MHz
OC: ? / 1.746 MHz
Eigendesign
(2 Slots, 3 Axiallüfter)
1 × 8 Pin
Asus GTX 1060 Strix OC ? / 1.847 MHz
OC: ? / 1.873 MHz
EVGA GTX 1060 Gaming ACX 3.0 ? Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
1 × DVI
1 × HDMI 2.0b
3 × DP1.4
?
EVGA GTX 1060 SC Gaming 1.607 / 1.835 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Axiallüfter)
1 × 6 Pin
EVGA GTX 1060 Gaming 1.506 / 1.708 MHz
Gainward GTX 1060 Phoenix 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 2 Axiallüfter)
Gainward GTX 1060 Phoenix GS 1.620 / 1.847 MHz
Gainward GTX 1060 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Gigabyte GTX 1060 WindForce OC ? Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
?
Gigabyte GTX 1060 G1 Gaming 1.594 / 1.809 MHz
OC: 1.620 / 1.847 MHz
Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Gigabyte GTX 1060 Mini ITX OC ? Eigendesign
(2 Slots, 1 Axiallüfter)
2 × DVI
1 × HDMI 2.0b
1 × DP1.4
Inno3D GTX 1060 Gaming OC X2 1.569 / 1.784 MHz 4.100 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
1 × DVI
1 × HDMI 2.0b
3 × DP1.4
1 × 8 Pin
Inno3D GTX 1060 iChill X3 1.569 / 1.784 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 3 Axiallüfter)
Inno3D GTX 1060 Compact X1 1.506 / 1.708 MHz 4.000 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Axiallüfter)
1 × 6 Pin
KFA² GTX 1060 EX OC ? Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
2 × DVI
1 × HDMI 2.0b
1 × DP1.4
MSI GTX 1060 Gaming X 1.569 / 1.784 MHz
OC: 1.594 / 1.809 MHz
4.000 MHz
OC: 4.050 MHz
Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
1 × DVI
1 × HDMI 2.0b
3 × DP1.4
1 × 8 Pin
MSI GTX 1060 Gaming 1.531 / 1.746 MHz 4.000 MHz
MSI GTX 1060 Armor 1.544 / 1.759 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
MSI GTX 1060 6GT OC 1.544 / 1.759 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
1 × 6 Pin
MSI GTX 1060 6G OC 1.544 / 1.759 MHz
Palit GTX 1060 JetStream 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2,5 Slots, 2 Axiallüfter)
Palit GTX 1060 Super JetStream 1.620 / 1.847 MHz
Palit GTX 1060 Dual 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
PNY GTX 1060 Dual Fan 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Zotac GTX 1060 AMP! 1.556 / 1.771 MHz Eigendesign
(2 Slots, 2 Axiallüfter)
Zotac GTX 1060 ITX 1.506 / 1.708 MHz Eigendesign
(2 Slots, 1 Axiallüfter)
GeForce GTX 1060 Partnerkarten