Notiz OnePlus 3 : OxygenOS 3.2.1 ersetzt problematisches 3.2.0

, 31 Kommentare
OnePlus 3: OxygenOS 3.2.1 ersetzt problematisches 3.2.0
Bild: OnePlus

Die inkrementelle Verteilung von OxygenOS 3.2.0 für das OnePlus 3 hatte OnePlus vor ein paar Tagen auf Grund von Berichten über Probleme beim Upgrade unterbrochen. Statt sie fortzusetzen, hat sich das Unternehmen entschlossen direkt Version 3.2.1 zu verteilen, die zudem ein paar weitere Verbesserungen bieten soll.

Nutzer, die OxygenOS 3.2.0 nie erhalten haben, bekommen die implementierten Verbesserungen wie den sRGB-Modus für das AMOLED-Display sowie Verbesserungen an der RAM-Verwaltung, der GPS-Leistung, der Audio-Wiedergabe und der Kamera nun direkt mit Version 3.2.1. Von den weiteren, mit OxygenOS 3.2.1 implementierten Verbesserungen ist in den „Highlights“ des Updates lediglich eine verbesserte Erkennung von SIM-Karten aufgeführt – die zehn übrigen Punkte waren bereits in Version 3.2.0 enthalten. Die Verteilung des Updates erfolgt wieder in Wellen Over-the-Air. Bis es auf jedem Gerät verfügbar ist, kann es daher eine Weile dauern.

Here are some of the highlights:

  • Fixed some notification issues
  • Addressed SIM recognition issue
  • Enabled sRGB mode in developer options
  • Improved RAM management
  • Improved GPS performance
  • Enhanced audio playback quality
  • Updated custom icon packs
  • Improved camera quality/functionality
  • Fixed some issues in Gallery
  • Implemented latest Google security patches
  • Fixed bugs in Clock/Music apps
Sam L., OnePlus