InfinityBook 15 : Tuxedo legt schlankes Alu-Notebook in größer neu auf

, 47 Kommentare
InfinityBook 15: Tuxedo legt schlankes Alu-Notebook in größer neu auf
Bild: Tuxedo

Tuxedo legt das Anfang des Jahres vorgestellte InfinityBook 13 jetzt auch in einer Variante mit 15 Zoll auf. Bisher war das schlanke Alu-Notebook mit schnellem Skylake-Prozessor nur in 13 Zoll verfügbar. Der Grundpreis liegt zum Start bei 999 Euro.

Immer mit Intel Core i7-6500U

Das InfinityBook wird von Tuxedo vollständig aus Aluminium gefertigt. Display-Oberschale, Gehäuse-Unterschale, Display-Rahmen und Tastatur-Schale nutzen das leichte Metall. An der dicksten Stelle kommt das Notebook auf eine Höhe von zwei Zentimetern, das Gewicht liegt je nach Ausstattung bei 1,7 Kilogramm. Zum Vergleich: Das 13-Zoll-InfinityBook wiegt 1,3 Kilogramm und ist maximal 1,8 Zentimeter hoch.

Im InfinityBook werkelt immer ein Intel Core i7-6500U aus der Skylake-Generation, andere CPUs werden auch gegen Aufpreis nicht angeboten. Der 14-nm-Prozessor hat zwei Kerne und vier Threads sowie einen Grundtakt von 2,5 GHz und eine Turbo-Taktfrequenz von bis zu 3,1 GHz. Einfluss nehmen kann der Kunde auf Komponenten wie Arbeitsspeicher, Festplatte, Tastatur sowie WLAN- und Bluetooth-Modul.

Basismodell für 999 Euro

Ab Werk ist das große InfinityBook wie das kleine Modell mit einem matten IPS-Panel ausgestattet, das 1.920 × 1.080 Bildpunkte bietet. Beim Arbeitsspeicher setzt Tuxedo auf 1 × 4 GByte DDR3 von Crucial, 26,50 Euro zusätzlich kostet der Tausch auf 1 × 8 GByte. Für einen Aufpreis von 175 Euro gibt es zudem 1 × 16 GByte. Die SATA-HDD des Basismodells bietet 500 GByte und stammt von HGST/WD. Hier kann auf eine bis zu 2 TByte große SSD von Samsung aufgerüstet werden, außerdem gibt es einen M.2-Steckplatz mit PCIe-Anbindung für bis zu 512 GByte von Samsung (950 Pro).

Tuxedo InfinityBook 15

Ab Werk mit elementary OS, Windows optional

Ohne Aufpreis liefert Tuxedo das Gerät mit dem freien Software-Projekt elementary OS (Standard) oder verschiedenen Canonical-Betriebssystemen aus. Gegen Aufpreis installiert das Unternehmen auch Windows 7 Pro, 10 Home oder 10 Pro in einer virtuellen Maschine oder auf die Festplatte. Wer nichts davon wünscht, kann sich das InfinityBook auch ohne Betriebssystem liefern lassen, erhält aber trotzdem alle Treiber.

52 Wattstunden und USB Typ C

Gegenüber der 13-Zoll-Variante steigt die Akkukapazität von 45 auf 52 Wattstunden. Das soll für eine Laufzeit von rund 15 Stunden, getestet mit elementary OS und Ubuntu 14.04, sorgen. Bei den Anschlüssen gibt es 1 × USB 3.1 Gen1 Typ C mit bis zu 5 Gbit/s, 2 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, 1 × HDMI 1.4 (maximal 2.560 × 1.600 @ 60Hz oder 3.840 × 2.160 @ 30 Hz), 1 × Kopfhörer und einen Cardreader. Außerdem sind zwei 2-Watt-Lautsprecher, ein Mikrofon und eine 1-MP-Webcam über dem Display verbaut.

Ab 1. August im Online-Shop

Laut Tuxedo ist das 15-Zoll-InfinityBook ab 1. August über den Online-Shop bestellbar und lieferbar. Mit allen Konfigurationsoptionen gelistet ist es bereits jetzt. Tuxedo gibt ab Werk eine Garantie von zwei Jahren (Bedingungen, PDF), für einen Aufpreis von 100, 150 und 200 Euro sind auch Laufzeiten von 3, 4 oder 5 Jahren möglich.