Akoya S3409 : Medions Alu-Ultrabook rückt vom MacBook Air ab

, 18 Kommentare
Akoya S3409: Medions Alu-Ultrabook rückt vom MacBook Air ab
Bild: Medion

Medion stellt mit dem S3409 zur IFA 2016 die Neuauflage des kompakten Alu-Ultrabooks S3401 aus dem Vorjahr vor. Das hatte Apples MacBook Air verblüffend ähnlich gesehen – und kam nie auf den Markt. Der Nachfolger setzt jetzt nicht nur auf Intel Kaby Lake sondern auch auf ein eigenständiges Design. Und soll in den Handel kommen.

Wirkt dicker, ist aber dünner

Das neue Gehäuse ist weiterhin aus Aluminium gefertigt und mit 16,8 mm Höhe im geschlossenen Zustand sogar noch einen Millimeter dünner als beim Vorgänger. Hintergrund ist das zur Handballenauflage nicht mehr flach zulaufende Design. Das Gewicht ist mit 1,5 Kilogramm unverändert geblieben.

Mit Intel Kaby Lake und USB Typ C

Statt Intel Skylake wird Medion im S3401 auf Intel Kaby Lake setzen und dabei in der größten Konfiguration einen Core i7 verbauen; nicht zu verwechseln mit dem neuen Core i7-7Y75 als Nachfolger des Core m7. Das Akoya 3401 war in der kleinsten Konfiguration mit einem Core i3 angekündigt worden.

Bei den Anschlüssen stehen dem Kunden drei Mal USB 3.0 (2 × USB Typ A, 1 × USB Typ C), ein Mal HDMI 2.0, 3,5 mm Klinke und ein Kartenleser zur Verfügung. Geladen wird über einen proprietären Anschluss. Gegenüber dem Vorgänger wurde ein Mal USB 2.0 Typ A gegen USB 3.0 Typ B getauscht. Mit maximal 512 GB Speicherplatz auf der SSD und 8 GB RAM bleiben die Möglichkeiten bei der Speicherausstattung unverändert.

Die Wahl Full HD oder QHD+ bleibt

Unverändert gibt es das 13,3 Zoll große Display auf Wunsch mit Full HD (1.920 × 1.080) oder QHD+ (3.200 × 1.800). Der Akku fasst in jedem Fall 43 Wattstunden. Die Garantie beträgt zwei Jahre ab Kaufdatum.

Ab 799 Euro wahrhaftig im Handel

Während es der Vorgänger nie unter der Marke Medion – aber als Schenker S306 Slim – auf den Markt geschafft hat, stehen beim Nachfolger alle Ampeln auf Grün, wie Medion gegenüber ComputerBase versichert. Die Preise beginnen bei 799 Euro für eine nicht näher spezifizierte Konfiguration mit Full-HD-Bildschirm – ein Preisaufschlag von 100 Euro gegenüber dem Vorjahr. Erste Produkte sollen im 4. Quartal und „nicht erst im Dezember“ verfügbar sein.

Update 31.08.2016 12:57 Uhr  Forum »

Wie Medion gegenüber ComputerBase inzwischen mitgeteilt hat, wird es in Deutschland drei Varianten des Akoya S3409 zu kaufen geben. Nur die teuerste Variante bietet das Display mit QHD+.

Variante 1 Variante 2 Variante 3
CPU Core i5-7200U Core i7-7500U
Display Full HD QHD+
RAM 8 GB DDR3
SSD 256 GB 512 GB
Preis ca. 799 Euro 999 Euro 1.199 Euro