Philips Health Watch : Monochrome Smartwatch mit Touch-Lünette

, 7 Kommentare
Philips Health Watch: Monochrome Smartwatch mit Touch-Lünette
Bild: Philips

Neben vernetztem Blutdruckmessgerät, Körperwaage sowie Thermometer baut Philips das Connected-Health-Segment weiter aus und stellt mit der Health Watch ein Fitness-Wearable vor. Die Akkulaufzeit soll dank monochromen Display bei bis zu vier Tagen liegen. Die Bedienung erfolgt über eine Touch-Lünette.

Im Inneren des schwarzen, gegen Spritzwasser abgedichteten Edelstahlgehäuses greift die Philips Health Watch auf einen Beschleunigungs- und einen Herzfrequenzsensor zurück. Beide zusammen dienen der Aktivität- sowie Schlafanalyse des Nutzers. Zudem soll die Uhr selbstständig erkennen, ob der Träger wandert, läuft oder Rad fährt. Weiter soll die dazugehörige Smartphone-App auf personalisierte Gesundheitstipps verweisen und Hinweise zum Training eingehen.

Touch-Lünette als Alleinstellungsmerkmal

Um das nicht beschriebene monochrome Display, welches vermutlich auf ein E-Paper-Panel zurückgreift, befindet sich eine mit Touch-Sensoren bestückte Lünette. Setzten andere Smartwatches hinsichtlich der Bedienung bisher auf Knöpfe, ein kapazitives Touch-Display oder alternative Bedienelemente wie eine Digitale Krone (Apple Watch) oder Digitale Lünette (Samsung Gear S2), stellt jenes Bedienkonzept eine Neuerung im Smartwatch-Sektor dar. Auf die genaue Funktionsweise geht Philips indes nicht ein. Die Produktbilder verraten lediglich ein auf 12 Uhr angeordnetes Symbol, das scheinbar als Homebutton fungiert. Hinsichtlich des verbauten SoCs schweigt Philips. Der interne Speicher soll – losgelöst vom Smartphone – die Analysedaten von bis zu sieben Tagen aufzeichnen können.

Das Armband ist aus Kunststoff gefertigt und kann über herkömmliche Federstifte ersetzt werden. Der Akku der Uhr soll laut Herstellerangaben Laufzeiten von bis zu vier Tagen ermöglichen. Geladen wird die Uhr über Kontakte in einer Ladeschale. Über eine Schnellladefunktion sollen innerhalb von 30 Minuten circa 70 Prozent des Akkus aufgeladen sein. Das gekoppelte Smartphone muss mindestens Android 4.4.2 oder iOS 8 (ab iPhone 4S) bieten.

Die Philips Health Watch ist derweil lediglich in den USA zum Preis von rund 250 US-Dollar erhältlich. Eine Rückfrage von ComputerBase zur Verfügbarkeit und Preisempfehlung für den europäischen Markt blieb seitens Philips bislang unbeantwortet.