GeForce GTX 1070 : Neues VBIOS für Grafikkarten mit Speicher von Micron

, 446 Kommentare
GeForce GTX 1070: Neues VBIOS für Grafikkarten mit Speicher von Micron

Partner liefern die GeForce GTX 1070 mittlerweile auch mit Speicher von Micron aus. Der bereitet allerdings im Gegensatz zur Alternative von Samsung insbesondere beim Übertakten Probleme, wie zahlreiche Anwender seit Mitte September im Forum von Nvidia berichten. Ein neues VBIOS soll jetzt Abhilfe schaffen.

Das Problem äußert sich durch Artefakte auf dem Bildschirm oder sogar Abstürze, sobald der Speichertakt angehoben wird, während sich die Grafikkarte in einem niedrigen Power State befindet. Bildfehler und Abstürze lassen sich umgehen, indem die Grafikkarte beispielsweise über die Option „Prefer Maximum Performance“ daran gehindert wird, die Versorgungsspannung des Speichers zu senken.

Probleme nicht nur beim Übertakten

Probleme bestehen allerdings nicht nur beim Übertakten. Anwender neuerer Versionen der Asus GeForce GTX 1070 Strix OC sowie der MSI GeForce GTX 1070 Gaming Z berichten auch von Problemen ohne Eingriff. Beider Hersteller haben die zu Anfang mit GDDR5 von Samsung bestückten Grafikkarten mittlerweile auch mit Speicher von Micron im Angebot.

Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition

Weil alle VBIOS auf Karten mit Speicher von Micron nach dem Schema 86.04.26.xx.xx bezeichnet sind, während die Versionen mit Speicher von Samsung das Schema 86.04.1E.xx.xx nutzen, kam unter den betroffenen Personen schnell der Verdacht auf, dass das alle Partner betreffende Problem auf einem Fehler im von Nvidia bereitgestellten VBIOS fußt. Das hat sich mittlerweile bestätigt.

Ein Neues VBIOS soll Abhilfe schaffen

Wie Nvidia im eigenen Forum bekannt gegeben hat, soll ein neues VBIOS die Probleme beheben. Boardpartner würden die neue Version demnächst erhalten und nach Einarbeitung von Anpassungen für die eigene Hardware dann zur Verfügung stellen. Wann das der Fall sein wird, kann Nvidia hingegen noch nicht in Aussicht stellen und ruft Anwender zur Geduld auf: „Bitte kontaktiert die Partner noch nicht, denn sie haben das neue VBIOS noch nicht erhalten“.

Vielen Dank an ComputerBase-Leser Justin für den Hinweis zu dieser Meldung.