Prognose : Internet wird 2017 zu 75 Prozent mobil genutzt

, 57 Kommentare
Prognose: Internet wird 2017 zu 75 Prozent mobil genutzt
Bild: Lukas Morsch (CC BY 2.0)

Das Internet wird 2017 zu 75 Prozent mobil genutzt werden. Das prognostiziert die Mediaagentur Zenith in ihrem Mobile Advertising Forecast. Zum Vergleich: 2016 lag der zeitliche Anteil der mobilen Nutzung bei 68 Prozent, 2012 bei nur 40 Prozent. Für 2018 erwartet Zenith einen weiteren Anstieg auf 79 Prozent.

Zenith gehört der Publicis Groupe, einem der größten Werbekonzernen der Welt. In ihrem Mobile Advertising Forecast hat die Mediaagentur 60 Länder untersucht. In der dazugehörigen Pressemitteilung nennt Zenith jedoch nur die 6 Länder, in denen die Menschen am meisten mit Smartphone und Tablet aufs Internet zugreifen. 2016 waren dies:

Mobile Internetnutzung 2016
Land Mobile Nutzung in Prozent
Spanien 85
Hongkong 79
China 76
USA 74
Italien und Indien 73

2018 wird Spanien laut Zenith seine Spitzenposition allerdings verlieren und von Hongkong und China auf den dritten Platz verdrängt werden:

Mobile Internetnutzung 2018
Land Mobile Nutzung in Prozent
Hongkong 89
China 87
Spanien 86
USA und Italien 83
Indien 82

Dass immer mehr Menschen ein Smartphone und/oder Tablet besitzen, macht die zunehmend mobile Internetnutzung erst möglich. In 2012 haben laut Zenith in den 60 untersuchten Ländern nur 23 Prozent ein Smartphone und 4 Prozent ein Tablet besessen. 2016 hatten 63 Prozent ein Smartphone und 15 Prozent ein Tablet.

Zenith wäre keine Medieagentur, wenn sie die Auswirkung dieser Entwicklung auf den Werbemarkt nicht beleuchten würde. 2017 würde demnach mobile Werbung die Werbung im Desktop-Internet überholen und ihren Anteil an der Internetwerbung auf 52 Prozent steigern. 2016 waren es noch 44 Prozent. 2018 entfallen laut Zenith 60 Prozent aller Werbeausgaben im Internet auf mobile Werbung. In absoluten Zahlen ausgedrückt wären dies 134 Milliarden US-Dollar – mehr als für Werbung in Zeitungen, Zeitschriften, Kino und Außenwerbung zusammen.