Android Auto : App für mehr Übersicht auf allen Smartphones im Auto

, 79 Kommentare
Android Auto: App für mehr Übersicht auf allen Smartphones im Auto
Bild: Google

Google hat eine Smartphone-Variante von Android Auto angekündigt. Die Anwendung zeigt eine für Autofahrten optimierte Bedienoberfläche. Statt auf die Unterstützung von Autoherstellern angewiesen zu sein, reicht für die Android-Auto-App bereits ein Android-Smartphone.

Alternative für ältere Fahrzeuge

Google beschreibt die Android-Auto-App als Alternative für Autofahrer, deren Fahrzeug die Auto-Schnittstelle des Suchmaschinen-Riesen nicht unterstützt. Zwar seien inzwischen über 200 Automodelle von insgesamt 50 Herstellern mit Android Auto verfügbar. Gemessen an der Anzahl im Alltag genutzter Modelle ist das aber weiterhin verschwindend gering.

Für Autofahrten optimierte Bedienoberfläche

Android Auto für Smartphones soll ähnlich aussehen, funktionieren und einen Großteil der Features bieten wie die Variante für Onboardlösungen in Fahrzeugen. Google konzentriert sich auf für Autofahrten essenzielle Features, zu denen Navigationsfunktionen, Musiksteuerung und Apps zur Kommunikation gehören. Auch Drittanbieter-Anwendungen wie Spotify und Pandora werden optimiert dargestellt.

Die Bedienelemente sind groß, übersichtlich und auf das Nötigste reduziert. Laut Google wurde alles weggelassen, was während der Fahrt nicht essenziell ist.

Android Auto für Smartphones
Android Auto für Smartphones (Bild: Google)

Android Auto per Sprachbefehl steuern

In den nächsten Wochen soll eine umfassendere Unterstützung von Sprachbefehlen zur Freihandbedienung folgen. Das bekannte Kommando „Ok, Google“ reiche, um Funktionen wie Navigation, Musikwiedergabe und Textnachrichten per Sprachbefehl zu steuern. Wenn Nutzer ihr Mobilgerät via Bluetooth mit dem Audiosystem des Autos koppeln, lässt sich die Android-Auto-App so einstellen, dass sie nach der Funkverbindung automatisch startet.

Android 5.0 als Mindestvoraussetzung

Google nennt ein Smartphone mit Android 5.0 oder einer neueren Version des Betriebssystems als Voraussetzung für die Android-Auto-App. Dazu empfiehlt sich eine Smartphone-Halterung für das Armaturenbrett, um die Anwendung ähnlich einfach wie das Autoradio bedienen zu können.

Die Android-Auto-App wird in den nächsten Tagen schrittweise in über 30 Ländern veröffentlicht, zu denen auch Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören.