DDR4-RAM: Kingston HyperX Predator mit LED-Beleuchtung geplant Notiz

Frank Meyer 7 Kommentare
DDR4-RAM: Kingston HyperX Predator mit LED-Beleuchtung geplant
Bild: techpowerup.com

Kingston will seine auf eine hohe Leistung getrimmten Arbeitsspeicher der HyperX-Predator-Serie zukünftig auch als DDR4-Kits mit einer RGB-Beleuchtung ins Portfolio aufnehmen. Als Dual-Channel-Kits sollen Bundles mit Kapazitäten von 8 und 16 GByte nach DDR4-3.000-Spezifikation den Anfang machen.

Genau wie GeIL mit der Evo-X-Reihe und G.Skill mit den RAM-Kits der Trident-Z-Familie will auch Kingston bei DDR4-RAM den Fokus stärker auf LED-Module richten. Die Premium-Speicher der HyperX-Predator-Serie wurden von Kingston auf der CES 2017 gezeigt.

Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in rot
Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in rot (Bild: techpowerup.com)
Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in grün
Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in grün (Bild: techpowerup.com)
Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in blau
Kingston HyperX Predator mit RGB-LEDs beleuchtet in blau (Bild: techpowerup.com)

Die RGB-LEDs sind nach den von TechPowerUp veröffentlichten Bildern im Headspreader verbaut. Offiziell noch nicht bestätigt, aber nicht unwahrscheinlich ist, dass die RAM-Module auch mit der von Asus entwickelten Aura-Sync-Software kompatibel sind. Darüber wäre die Beleuchtung der Module in Farbe und Effekt konfigurierbar.

Zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Preis die Markteinführung erfolgen soll, ist bislang unbekannt.