MacBook Pro 2016: macOS-Beta deutet Prozessor-Upgrade auf Kaby Lake an

Tobias Reuter 29 Kommentare
MacBook Pro 2016: macOS-Beta deutet Prozessor-Upgrade auf Kaby Lake an

Die Betaversion von macOS 10.12.4 liefert Hinweise auf ein mögliches Prozessor-Upgrade des MacBook Pro auf Intels Kaby-Lake-Architektur. Betroffen sein sollen die 13-Zoll-Modelle mit und ohne Touch Bar sowie die 15-Zoll-Variante.

Kaby-Lake-Upgrade für MacBook Pro

Im Januar kamen bereits Gerüchte auf, wonach Apple das MacBook Pro dieses Jahr auf Kaby-Lake-Prozessoren aufrüsten wird. Zudem soll eine Option auf 32 Gigabyte Arbeitsspeicher hinzukommen. Die aktuellen MacBook Pros bieten maximal 16 Gigabyte.

Die Beta von macOS 10.12.4 untermauert die Kaby-Lake-Gerüchte. Der Apple-Blog Pike's Universum berichtet von drei Motherboard-IDs, die zu keinem der erhältlichen MacBook-Pro-Modelle passen und auch in keiner vorherigen Version von macOS Sierra auftauchen.

Pike's Universum erwartet ein Upgrade auf folgende Kaby-Lake-Varianten für die drei MacBook-Pro Modelle:

MacBook Pro (13 Zoll) ohne Touch Bar

  • Intel Core i5-7260U 2,2 GHz (max Turbo Boost 3,4 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 640 (15W)
  • Intel Core i7-7660U 2,5 GHz (max Turbo Boost 4,0 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 640 (15W)

MacBook Pro (13 Zoll) mit Touch Bar

  • Intel Core i5-7267U 3,1 GHz (max Turbo Boost 3,5 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)
  • Intel Core i5-7287U 3,3 GHz (max Turbo Boost 3,7 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)
  • Intel Core i7-7567U 3,5 GHz (max Turbo Boost 4,0 GHz) mit Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)

MacBook Pro (15 Zoll) mit Touch Bar

  • Intel Core i7-7700HQ 2,8 GHz (max Turbo Boost 3,8 GHz) mit Intel HD Graphics 630 (45W)
  • Intel Core i7-7820HQ 2,9 GHz (max Turbo Boost 3,9 GHz) mit Intel HD Graphics 630 (45W)
  • Intel Core i7-7920HQ 3,1 GHz (max Turbo Boost 4,1 GHz) mit Intel HD Graphics 630 (45W)

Es ist unklar, wann Apple das Prozessor-Upgrade durchführt. Frühestens könnte es nach der Veröffentlichung von macOS 10.12.4, das für Anfang März erwartet wird, soweit sein. Der Verkaufsstart des MacBook Pro mit Kaby-Lake-Prozessor ist aber auch zur WWDC im Sommer oder auch im Herbst denkbar, da die aktuellen Modelle erst etwas mehr als drei Monate auf dem Markt sind. In der Vergangenheit gab es in macOS-Versionen ohnehin immer mal wieder Hinweise auf neue Hardware, die erst Monate später erschien.