Ultra Accessory Connector: Apple soll weiteren Kopfhörerstecker planen

Tobias Reuter 64 Kommentare
Ultra Accessory Connector: Apple soll weiteren Kopfhörerstecker planen

Apple plant laut Bericht die Einführung eines weiteren Steckerstandards für Kopfhörer. Als Vorteil des Anschlusses werden die gegenüber bisherigen Varianten platzsparenden Ausmaße und die Kompatibilität sowohl zu USB, Lightning und 3,5 mm Klinke genannt.

UAC richtet sich an Made-for-iPhone-Kopfhörer

Der Ultra Accessory Connector stehe einigen Herstellern bereits als Developer Preview zur Verfügung und sei als Anschluss für Kopfhörer gedacht, die über Apples Made-for-iPhone-Programm lizenziert sind. Mit einer Abmessung von 2,05 × 4,85 Millimeter wäre der 8-Pin-Stecker etwas dünner als USB-C und etwa halb so breit wie USB-C und Lightning. Womöglich handelt es sich um eine bereits für Digitalkameras und andere Geräte erhältliche USB-Variante, die etwa Nikon unter der Bezeichnung UC-E6 vertreibt.

Apple ermögliche die drei Varianten Lightning auf UAC, USB-A auf UAC und 3,5 mm Klinke auf UAC, um Geräten mit einem Ultra Accessory Connector die Verbindung zu den verschiedensten Apple-Produkten zu gewährleisten. Einige Kopfhörerhersteller setzen beispielsweise auch bei Bluetooth-Modellen auf einen zusätzliche Lightning-Anschluss, über den der Nutzer das Produkt laden oder kabelgebunden Musik hören kann.

Kein Ersatz für USB-C oder Lightning

Auf Nachfrage von Ars Technica gab Apple an, den Anschluss zum MFi-Programm hinzuzufügen, weil Lizenzinhaber darum gebeten hätten. Es gehe keinesfalls darum, von Lizenznehmern nach der Einführung von Lightning im Jahr 2012 abermals die Unterstützung eines neuen Verbindungsstandards zu verlangen.

Kopfhörerhersteller sollen durch das im Vergleich zu USB-C und Lightning geschrumpfte Design Platz innerhalb ihrer Produkte sparen können und dadurch mehr Platz für andere Elektronikbauteile oder eine schlankere Bauart erhalten. Zudem vereinfache die anschlussübergreifende Kompatibilität zu Lightning, USB und 3,5 mm Klinke das Zusammenspiel des jeweiligen Kopfhörers mit einer breiten Palette an Apple-Produkten.