Intel Xeon E3 v6: Kaby Lake jetzt auch als Xeon verfügbar

Volker Rißka 21 Kommentare
Intel Xeon E3 v6: Kaby Lake jetzt auch als Xeon verfügbar

Bereits seit Monaten ein offenes Geheimnis, hat Intel zum Ende des ersten Quartals 2017 die ersten Xeon-Prozessoren auf Kaby-Lake-Basis auch offiziell vorgestellt. Die Xeon E3 v6 nutzen wie der Vorgänger den Sockel LGA 1151 und stehen den Core i5 und Core i7 aus dem Desktop-Umfeld so ganz nahe.

Acht Modelle, aber keine L-Varianten

Acht Modelle bilden zum Start der neuen Familie die Serie, die besonders sparsamen Varianten sind aber noch nicht darunter. Das überrascht: Denn während bei allen Xeon E3 v6 gegenüber den Xeon E3 v5 die TDP sinkt, sind es ausgerechnet die L-Varianten mit sehr geringer TDP von 45 oder nur 25 Watt, die Intel jetzt noch nicht vorgestellt hat.

Die Features der neuen Modelle sind ansonsten vergleichbar mit dem Wechsel von Skylake zu Kaby Lake im Desktop, die Xeon-Modelle glänzen dabei wie immer mit Vollausstattung, was auch SGX oder TSX einschließt. Beim Speicher wird ebenfalls maximal DDR4-2400 unterstützt, die Grafikeinheit wird in Details verbessert und hört im Xeon-Segment nun auf den Namen P630 und taktet mit maximal 1.150 MHz ebenso wie im Desktop-Umfeld. Auch die Preise sind ähnlich: Intel sagt das sie exakt das gleiche kosten sollen, erste Listungen im Preisvergleich scheinen dies zu bestätigen.

Intel Xeon E3-1200 v6 „Kaby Lake“ im Vergleich zum Vorgänger
Modell Kerne /
Threads
CPU-Takt / mit Turbo L3-Cache Grafik GPU-Takt TDP Preis
Xeon E3-1280 v6 4 / 8 3,9 / 4,2 GHz 8 MB 72 W $612
Xeon E3-1280 v5 4 / 8 3,7 / 4,0 GHz 8 MB 80 W $612
Xeon E3-1275 v6 4 / 8 3,8 / 4,2 GHz 8 MB HD P630 max. 1.150 MHz 73 W $339
Xeon E3-1275 v5 4 / 8 3,6 / 4,0 GHz 8 MB HD P530 max. 1.150 MHz 80 W $339
Xeon E3-1270 v6 4 / 8 3,8 / 4,2 GHz 8 MB 72 W $328
Xeon E3-1270 v5 4 / 8 3,6 / 4,0 GHz 8 MB 80 W $328
Xeon E3-1260L v5 4 / 8 2,9 / 3,9 GHz 8 MB 45 W $294
Xeon E3-1245 v6 4 / 8 3,7 / 4,1 GHz 8 MB HD P630 max. 1.150 MHz 73 W $284
Xeon E3-1245 v5 4 / 8 3,5 / 3,9 GHz 8 MB HD P530 max. 1.150 MHz 80 W $284
Xeon E3-1240 v6 4 / 8 3,7 / 4,1 GHz 8 MB 72 W $272
Xeon E3-1240 v5 4 / 8 3,5 / 3,9 GHz 8 MB 80 W $272
Xeon E3-1240L v5 4 / 8 2,1 / 3,2 GHz 8 MB 25 W $278
Xeon E3-1235L v5 4 / 4 2,0 / 3,0 GHz 8 MB HD P530 max. 1.150 MHz 25 W $250
Xeon E3-1230 v6 4 / 8 3,5 / 3,9 GHz 8 MB 72 W $250
Xeon E3-1230 v5 4 / 8 3,4 / 3,8 GHz 8 MB 80 W $250
Xeon E3-1225 v6 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 8 MB HD P630 max. 1.150 MHz 73 W $213
Xeon E3-1225 v5 4 / 4 3,3 / 3,7 GHz 8 MB HD P530 max. 1.150 MHz 80 W $213
Xeon E3-1220 v6 4 / 4 3,0 / 3,5 GHz 8 MB 72 W $193
Xeon E3-1220 v5 4 / 4 3,0 / 3,5 GHz 8 MB 80 W $193
fett = Kaby Lake

Auch die Xeon E3 v6 gehen nicht auf Desktop-Boards

Es war eine der Enttäuschungen der Skylake-Plattform: Die Xeon E3 funktionieren nicht mehr auf herkömmlichen Desktop-Platinen. Die zuvor sehr beliebte Art günstiger an vier Kerne und acht Threads zu kommen, hatte Intel mit einer expliziten Chipsatz-Unterstützung unterbunden: Fortan wurden nur noch die Chipsätze C232 und C236 für die Xeon E3 freigegeben. In der Liste der unterstützten Chipsätze für den Xeon E3 v6 stehen ebenfalls exakt die beiden Chips – der Betrieb auf Desktop-Chips mit Z270 oder vergleichbarem Chipsatz ist demnach auch dieses Jahr nicht möglich.