Windows 10: Shazam stellt Erkennungs-App ein

Christian Lohmüller 55 Kommentare
Windows 10: Shazam stellt Erkennungs-App ein
Bild: Shazam

Shazam hat die Windows-Version seiner Musikerkennungssoftware eingestellt. Bereits installierte Apps funktionieren weiter. Shazam weist jedoch darauf hin, dass künftige Windows-Versionen dies ändern und die App unbrauchbar machen könnten.

Weitere Updates werde es nicht geben, so Shazam. Auch wenn Shazam schreibt, dass man die App seit 7. Februar 2017 nicht mehr aus dem Microsoft App Store herunterladen könne, gelangt dies nach wie vor über den direkten Link Software.

Wie Windows Central bemerkt, handelte es sich bei Shazam nie um eine echte App für Microsofts Universal Windows Plattform, sondern um eine als App verpackte Web-Anwendung. Der Entwicklungsaufwand dürfte sich also in Grenzen gehalten haben. Dennoch entschied sich Shazam dazu, die App einzustellen. Im vierten Quartal war Windows auf nur 0,3 Prozent aller neu verkauften Smartphones installiert. Möglich, dass dies den Ausschlag gab.

Ganz ohne Musikerkennung stehen die wenigen verbliebenen Windows-Smartphone-Nutzer nicht da: Auch Microsofts digitale Assistentin Cortana erkennt Musiktitel.