Google AutoDraw: Intelligentes Web-Tool optimiert krakelige Skizzen

Tobias Reuter 26 Kommentare
Google AutoDraw: Intelligentes Web-Tool optimiert krakelige Skizzen

Google hat ein Online-Tool zur Optimierung von einfachen Zeichnungen veröffentlicht. AutoDraw soll über Machine Learning bereits an Gekritzel erkennen, welche Objekte der Nutzer kreieren möchte. Darauf schlägt die Web-App an Cliparts erinnernde Skizzen professioneller Künstler vor.

Schon grobe Entwürfe reichen

Die Website AutoDraw.com, die sich den Displaygrößen von Rechnern und Mobilgeräten automatisch anpasst, bietet eine ähnliche Benutzeroberfläche wie Malprogramme. Der Anwender sieht eine weiße Fläche, auf der er per Maus oder Touch-Bedienung beliebige Zeichnungen erstellen kann.

Sobald AutoDraw ein Objekt identifiziert, stellt das Online-Tool in der oberen Leiste professionelle Varianten der zuvor gemalten Inhalte zur Verfügung. Die Web-App erkennt einfache Motive wie Häuser, Badewannen oder Delphine. Klickt der Nutzer auf einen der Vorschläge, ersetzt das Werkzeug – ähnlich einer Autokorrektur bei Texten – die Nutzerzeichnung durch das Profi-Motiv. Von der Machart her erinnern die Objekte an moderne Varianten der früher aus Word bekannten Cliparts.

Mit der Zeit könne AutoDraw immer schneller erkennen, was selbst einfachste Entwürfe darstellen sollen, so Google. Auch die Motiv-Datenbank werde stetig erweitert. Zusätzlich zu den eigentlichen Zeichnungen lassen sich Texte sowie die Formen Kreis, Quadrat und Dreieck einfügen.

Wenn das passende Bild gefunden ist, können Anwender es herunterladen. Auch das Teilen via Facebook, Twitter, Google+ oder Website-Link ist möglich.

Übersicht der Künstlermotive

Wer sich einige der bereits vorhandenen Künstlermotive einfach nur mal anschauen möchte, kann dies über den Menüpunkt Artist’s Drawings tun. Dort gibt es auch die Möglichkeit, weitere Motive vorzuschlagen und eigene Zeichnungen einzureichen.