Galaxy J (2017): Samsungs neue Einsteiger kosten 220 bis 340 Euro

Nicolas La Rocco 71 Kommentare
Galaxy J (2017): Samsungs neue Einsteiger kosten 220 bis 340 Euro
Bild: Samsung

Samsung hat Ausstattung, Preise und Starttermine der neuen Galaxy-J-Smartphones bekannt gegeben. Galaxy J bildet nach Galaxy A und Galaxy S die bei Samsung unterste von nur noch drei Geräteklassen. Das Sortiment ist mittlerweile deutlich aufgeräumter als noch vor ein paar Jahren. Die neuen Galaxy J starten bei 219 Euro.

Galaxy J5 (2017) ist ab sofort für 279 Euro erhältlich

Wie bei Samsung mittlerweile üblich markiert die Jahreszahl im Gerätenamen die Aktualität des Smartphones. Das Wort „Duos“ wiederum steht für Dual-SIM. Die neuen Galaxy J (2017) bilden den Einstieg in das Smartphone-Sortiment von Samsung. Das Topmodell Galaxy J7 wird es ab Mitte Juli ausschließlich als Dual-SIM-Gerät (Duos) zum unverbindlichen Preis von 339 Euro in den Farben Schwarz, Gold und Blau geben.

Das Galaxy J5 startet gut einen Monat früher und ist ab sofort zum unverbindlichen Preis von 279 Euro im deutschen Handel erhältlich. Hier werden Käufer die Wahl zwischen einer Single- und einer Dual-SIM-Variante haben. Das gilt auch für das Galaxy J3, dessen unverbindliche Preisempfehlung 219 Euro beträgt. Farbauswahl und Android-Version (7.0) von Galaxy J5 und Galaxy J3 stimmt mit der des Galaxy J7 überein.

Samsung Galaxy J7 (Duos)
Samsung Galaxy J7 (Duos) (Bild: Samsung)

Exynos-SoCs aus 14-nm-Fertigung

Alle Modelle vereinen Exynos-Prozessoren aus effizienter 14-nm-Fertigung. Das Galaxy J3 nutzt allerdings eine schwächere Varianten mit nur vier Kernen und langsamerer GPU. Beim Arbeitsspeicher bietet wiederum nur das Galaxy J7 drei Gigabyte.

Die Display-Diagonalen reichen von 5,5 über 5,2 bis zu 5,0 Zoll, die Auflösungen von Full HD bis HD. Bei den beiden teureren Modellen verbaut Samsung OLED-Displays, das kleine Galaxy J3 muss hingegen mit einem einfachen TFT-Panel auskommen. Bei diesem Gerät spart Samsung auch bei den Kameras, denn die Blenden sind lichtschwächer und die Auflösung der Frontkamera wurde von 13 auf 5 Megapixel reduziert.

Alle technischen Daten im Überblick

Außerdem besitzt das Galaxy J3 keinen Fingerabdrucksensor im Home-Button. Exklusiv den teureren Modellen vorbehalten ist auch das Gehäuse aus Metall, während das Galaxy J3 lediglich noch ein „Metalldesign“ bietet. Durch die Bank Gleichstand herrscht jedoch beim internen Speicher, der immer 16 Gigabyte groß ist und per microSD-Karte erweiterbar ist – 10 Gigabyte bleiben dem Nutzer. Die nachfolgende Tabelle schlüsselt die jeweilige Ausstattung auf.

Update 26.06.2017 11:41 Uhr

Samsung hat heute einen Fehler in der ursprünglichen Ankündigung der neuen Galaxy-J-Serie korrigiert. Das Galaxy J3 kostet 50 Euro mehr als zuerst angekündigt und somit 219 statt 169 Euro. Der neue Preis gilt für die Single-SIM- und Dual-SIM-Variante.

Samsung Galaxy J7 (2017) Duos
Samsung Galaxy J5 (2017)
Samsung Galaxy J3 (2017)
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.0
Display: 5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
Full HD Super AMOLED
5,20 Zoll
720 × 1.280, 282 ppi
HD Super AMOLED
5,00 Zoll
720 × 1.280, 294 ppi
TFT
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
Touch
SoC: Samsung Exynos 7870
8 × Cortex-A53, 1,60 GHz
14 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 7570
4 × Cortex-A53, 1,40 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Mali-T830 MP2
700 MHz
Mali-T720
RAM: 3.072 MB
LPDDR3
2.048 MB
LPDDR3
Speicher: 16 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/1,7, AF
13,0 MP, 1080p
LED, f/1,9, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/1,9
5,0 MP, 1080p
LED, f/2,2
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Ja
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 4.2
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Dual-SIM
Variante
Dual-SIM
Akku: 3.600 mAh
fest verbaut
3.000 mAh
fest verbaut
2.400 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 74,8 × 152,5 × 8,00 mm 71,3 × 146,3 × 7,80 mm 70,3 × 143,2 × 8,20 mm
Schutzart:
Gewicht: 180 g 150 g 142 g
Preis: 339 € 279 € 219 €