Asus TUF X299 Mark 2: X299-Mainboard ab 225 Euro im Handel verfügbar

Frank Meyer 36 Kommentare
Asus TUF X299 Mark 2: X299-Mainboard ab 225 Euro im Handel verfügbar
Bild: Asus

Als eines der derzeit günstigsten Mainboards für die neuen HEDT-Prozessoren aus den Serien Skylake-X und Kaby Lake-X von Intel ist das Asus TUF X299 Mark 2 im Handel verfügbar. Bei einem Preis von rund 225 Euro unterbieten Verkäufer die UVP zum Marktstart bereits um fast 50 Euro. Nur das MSI X299 Raider ist noch günstiger.

Weniger opulent, dafür günstiger

Auf Basis des Sockels LGA2066 in Kombination mit dem X299-Chipsatz hat Asus das TUF X299 Mark 2 bereits zum Start der neuen Prozessorgeneration in allen Details enthüllt. Gegenüber den teureren Angeboten am Markt zeigen sich Abstriche. Optisch machen sich diese im weniger extravaganten Kühlerdesign bemerkbar. Kühler für die beiden M.2-Slots, wie sie beispielsweise beim Schwestermodell TUF X299 Mark 1 gegeben sind, sind beim Mark 2 nicht vorgesehen. Ebenso sind weniger SATA-Schnittstellen verbaut.

Als Einstieg in die neue High-End-Plattform ist derzeit nur noch ein ATX-Mainboard im deutschen Einzelhandel günstiger zu bekommen, das MSI X299 Raider ab 212 Euro. Es bietet einen der beiden USB-3.1-Anschlüsse an der I/O-Blende mit dem Stecker USB Typ C und einen mechanischen PCIe-x16-Slot mehr, zwei Mal M.2 mit PCIe 3.0 x4 werden auch hier geboten. Asus wiederum bietet fünf Jahre Garantie, MSI nur drei.

Nur wenige Angebote unterhalb von 300 Euro

Die mit einem Preispunkt von 239 Euro nächst teurere Hauptplatine kommt als X299 SLI Plus ebenfalls von MSI. Unterhalb von 250 Euro ist nur noch das MSI X299 Tomahawk für 247 Euro erhältlich. Alle anderen Mainboards für die aktuell erhältlichen Prozessoren der Generation Skylake-X Core i9-7900X (Test) und Core i7-7800X (Test) sowie dem Kaby-Lake-X-Vertreter Core i7-7740X werden hingegen teils deutlich hochpreisiger angeboten.