Sharkoon Silentstorm Icewind: Netzteile im winterlichen Design für den Hochsommer

Nico Schleippmann 22 Kommentare
Sharkoon Silentstorm Icewind: Netzteile im winterlichen Design für den Hochsommer
Bild: Sharkoon

Sharkoon ist für besonders günstige Netzteile bekannt. Mit den neuen Modellen der Silentstorm-Icewind-Serie will der Hersteller aber auch in der Mittelklasse Fuß fassen. Von einem einfachen Netzteil mit 80Plus-Bronze-Zertifikat heben sie sich dank DC-DC-Technik und einem besonderen Gehäuse sowie Kabeln ab.

Hochwertige Kabelummantelungen mit frostiger Farbwahl

Für die Icewind-Edition mit schwarz-weißem Gehäuse gibt es statt Flachbandkabeln Kabelstränge bestehend aus einzeln gesleevten Adern. Dem Farbschema des Netzteils folgend, wurden die Adern zur Hälfte mit schwarzen und zur anderen Hälfte mit eisblauen Ummantelungen umhüllt. Es wurde ein teilmodulares Kabelmanagement umgesetzt, über das bis auf den Mainboard- und den CPU-Strang alle Kabel abgenommen werden können.

Auf der technischen Seite wird die Implementierung von DC-DC-Wandlern hervorgehoben, wovon sich der Hersteller eine erhöhte Spannungsstabilität verspricht. Der Einsatz eines 135-mm-Lüfters soll für ein leises Betriebsgeräusch sorgen, wobei auf dessen Spezifikationen nicht näher eingegangen wird.

Mit der 80Plus-Bronze-Zertifizierung kann ein Wirkungsgrad bei Halblast von mehr als 85 Prozent erwartet werden – nähere Details wurden auch hier nicht bekanntgegeben. Außerdem soll an die vollständige Umsetzung aller Schutzfunktionen gedacht worden sein, also auch an einen Übertemperaturschutz. Ersten Bildern nach zu urteilen wird die Produktion von dem OEM CWT durchgeführt.

Die Kabelausstattung ist mit neun SATA-Steckern für ein Mittelklasse-Netzteil üppig. Ab dem 650-Watt-Modell werden vier PCIe-Anschlüsse spendiert – das 550-Watt-Gerät besitzt davon zwei.

Icewind Black zum geringeren Preis

Die Black-Edition der neuen Serie unterscheidet sich lediglich in der Gehäusefarbe und den verwendeten Kabeln, die in der günstigeren Variante als Flachbandkabel ausgeführt sind. Es gibt jeweils drei Modelle, angefangen mit einer Ausgangsleistung von 550 über 650 bis hin zu 750 Watt. Die Gehäusetiefe ist mit 160 mm für alle Varianten dieselbe. Die Netzteile sind bereits im Preisvergleich ab 70 Euro (Black-Edition) beziehungsweise 80 Euro gelistet. Die Garantiedauer beläuft sich auf drei Jahre.