Core ix-8000: Erste Modelle der 8. Core-Generation in Intels Preisliste

Michael Günsch 102 Kommentare
Core ix-8000: Erste Modelle der 8. Core-Generation in Intels Preisliste
Bild: Intel

Der offizielle Startschuss fällt erst am Montag. Doch bereits jetzt werden die ersten CPUs der 8. Core-Generation von Intel in der öffentlichen Preisliste (PDF) aufgeführt. Dabei handelt es sich ausschließlich um sparsame U-Modelle mit in dieser Klasse erstmalig vier Kernen für Notebooks – Kaby Lake Refresh lässt grüßen.

Die Neulinge lauten Core i7-8650U, Core i7-8550U, Core i5-8350U und Core i5-8250U und haben vier Kerne und acht Threads gemein – diesbezüglich herrscht also Gleichstand zwischen Core i7 und Core i5. Der 8650U ist kein Unbekannter, tauchten doch bereits im Mai Benchmarks des Prozessors mit 1,9 GHz Basistakt auf. Wie der 100 MHz langsamer getaktete 8550U besitzt die CPU 8 MB L3-Cache. Ein weiteres Anzeichen für den unmittelbar bevorstehenden Marktstart war das Auftauchen eines Acer-Notebooks (Nitro 5) mit Core i7-8550U vor wenigen Tagen in einem inzwischen gelöschten Video auf YouTube.

Modell Kerne/Threads CPU-Takt (Basis) L3-Cache Preis
Core i7-8650U 4/8 1,90 GHz 8 MB 409$
Core i7-8550U 4/8 1,80 GHz 8 MB 409$
Core i5-8350U 4/8 1,70 GHz 6 MB 297$
Core i5-8250U 4/8 1,60 GHz 6 MB 297$

Die Modelle 8350U und 8250U sind nochmals langsamer getaktet und besitzen nur 6 MB L3-Cache, was sie dann doch etwas von den Core i7 abgrenzt.

14nm++ wahrscheinlich

Bereits im März hatte Intel auf dem Technology Day die 8th Generation Core Processors angekündigt. Dabei wurde ein Core i7-8xxx (Codename Kaby Lake U42) mit vier Kernen, acht Threads und maximal 4 GHz Turbo-Takt einem Core i7-7600U mit zwei Kernen, vier Threads und maximal 3,9 GHz gegenüber gestellt – 15 Prozent Mehrleistung wurden versprochen.

Die „aufgefrischten“ CPUs des Kaby Lake Refresh dürften von dem neueren Herstellungsprozess 14++ profitieren. Das 10-nm-Verfahren wird erst im kommenden Jahr mit Cannon Lake Einzug halten.

Vorstellung der ersten Core ix-8000 am 21. August

Am kommenden Montag will Intel die ersten Vertreter der 8. Core-Generation offiziell vorstellen. Dass es sich dabei um die U-Modelle auf Basis des Kaby Lake Refresh handeln wird, lässt nicht nur das Notebook als Titelbild der Ankündigung vermuten. Die Aufnahme in die Preisliste ist ein weiteres Indiz – neue Desktop-Modelle sind hier Fehlanzeige. Dass Intel auch die erwarteten Desktop-CPUs der Familie Coffee Lake in der kommenden Woche präsentiert, wird damit immer unwahrscheinlicher.