Alexa für Tablets: Neues Amazon Fire HD 10 kann mehr und kostet weniger

Nicolas La Rocco 40 Kommentare
Alexa für Tablets: Neues Amazon Fire HD 10 kann mehr und kostet weniger
Bild: Amazon

Amazon hat heute eine neue Generation des Flaggschiff-Tablets Fire HD 10 vorgestellt. Es bietet eine bessere Ausstattung als das bisher angebotene Modell und wird dennoch günstiger von Amazon angeboten. Neben der aufgefrischten Hardware ist es das erste Tablet von Amazon, das die Sprachassistentin Alexa „hands-free“ integriert.

Im neuen Fire HD 10 ist ein Display mit höherer Auflösung verbaut. Auf 10,1 Zoll bietet Amazon jetzt 1.920 × 1.200 Pixel, anstatt 1.280 × 800 Bildpunkte. Im Zuge dieser Umstellung hat Amazon auch den Prozessor verbessert und mehr Speicher integriert. Das Tablet kommt mit einem Quad-Core-SoC von MediaTek, der von 1,5 GHz auf 1,8 GHz beschleunigt wurde. Den Arbeitsspeicher hat Amazon von 1 auf 2 GByte verdoppelt. Beim internen Speicher gibt es jetzt immer mindestens 32 GByte, nachdem zuvor 16 GByte der Standard waren. Optional ist ein Modell mit 64 GByte Speicher. Nach wie vor kann der interne Speicher per microSD-Karte erweitert werden.

Die Akkulaufzeit für die gemischte Nutzung aus lesen, im Internet surfen, Videos schauen und Musik hören hat Amazon von acht auf zehn Stunden verlängert.

Alexa auf Amazon-Tablets

Die neue Hardware-Ausstattung ist allerdings nicht das Hauptmerkmal, mit dem Amazon das Fire HD 10 bewirbt. Erstmals integriert Amazon die Sprachassistentin Alexa in das Tablet und erlaubt die Ausführung „hands-free“. Das bedeutet, das Tablet-Display muss nicht eingeschaltet sein, um Alexa aufzurufen. Das Fire HD 10 ist mit einem einzigen Mikrofon ausgerüstet und kann Sprachbefehle im selben Raum aus bis zu circa drei Metern Entfernung erkennen. Das System ist somit nicht so leistungsfähig wie die Far-Field-Mikrofone im Echo oder Echo Dot (Test), funktionierte während eines ersten Versuchs aber zuverlässig bei Anfragen zu Wetter, Musik und Smart Home.

Alexa hat auf dem Fire HD 10 denselben Funktionsumfang wie auf dem Echo oder Echo Dot. Aufgrund des visuellen Feedbacks für Anfragen wie Wetter oder Sportergebnisse entspricht der Funktionsumfang allerdings eher dem auf dem Fire TV oder dem hierzulande nicht erhältlichen Echo Show. Alle für Alexa zur Verfügung stehenden Skills können auch auf dem Fire HD 10 verwendet werden. Auch die Lautstärke des Tablets lässt sich per Stimme steuern. Zusätzlich gibt es einen Alexa-Homescreen in Fire OS, den Amazon „Für Sie“ nennt. Dort gibt es eine Übersicht der zuletzt aufgerufenen Inhalte und basierend auf dem Nutzerverhalten auch Empfehlungen für neuen Content.

OTA-Update geplant

Einen kleinen Haken wird es zum Marktstart des neuen Fire HD 10 allerdings noch geben: Während das neue Fire HD 10 ab sofort vorbestellt* werden kann und ab dem 11. Oktober ausgeliefert und regulär in den Verkauf gehen wird, soll Alexa für Tablets erst im weiteren Verlauf des Jahres per OTA-Update nachgereicht werden. Noch dieses Jahr soll Alexa für alle seit Herbst 2014 verkaufen Amazon-Fire-Tablets angeboten werden. Die Nutzung „hands-free“ ist allerdings dem neuen Fire HD 10 vorbehalten.

Startpreis bei 160 Euro

Das neue Fire HD 10 mit 32 GByte Speicher kostet 159,99 Euro für Prime-Mitglieder und 179,99 Euro für Nichtmitglieder. Das sind 20 Euro weniger als für das bisher angebotene Modell, das Amazon zuletzt rabattiert für 189,99 Euro angeboten hat. Für das Modell mit 64 GByte Speicher kommt ein Aufpreis von jeweils 30 Euro hinzu. Amazon bietet das Tablet und optionale Hüllen (29,99 Euro), mit denen sich das Tablet im Hoch- und Querformat aufstellen lässt, in den Farben Blau, Rot und Schwarz an.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.