News Alexa für Tablets: Neues Amazon Fire HD 10 kann mehr und kostet weniger

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.405
#1
Amazon hat heute eine neue Generation des Flaggschiff-Tablets Fire HD 10 vorgestellt. Es bietet eine bessere Ausstattung als das bisher angebotene Modell und wird dennoch günstiger von Amazon angeboten. Neben der aufgefrischten Hardware ist es das erste Tablet von Amazon, das die Sprachassistentin Alexa „hands-free“ integriert.

Zur News: Alexa für Tablets: Neues Amazon Fire HD 10 kann mehr und kostet weniger
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.546
#4
Irgendwie hört sich der Preis für diese Hardware ganz gut an. Was meint ihr?
Ich habe mir damals 2016 das neue 8er geholt. Für die Preise von Amazon bekommt man scheinbar wirklich nichts besseres. Regelmäßig auch Updates, Playstore von Google bekommt man auch simpel drauf.
Verarbeitung ist gut (um Welten besser als mein Windows 10 Tablet, was damals 200€ gekostet hat, aber von der Leistung kaum besser war), ich bin bisher zufrieden.
Lautsprecher sind verdammt laut.

Dürfte bei dem 10er alles nicht anders sein. Von daher würde ich nach meinen Erfahrungen ja sagen.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
155
#5
Ich habe erst das bisherige Fire HD für die Familie gekauft und die Software ist mehr als unausgereift. Neulich haben die Kids bis auf 0 Byte free das Ding zugeknallt und dann ging nix mehr. Das Aufräumen hat mich 2h gekostet weil es mega umständlich ist. Für Familien mit eigenem Content-Ökosystem (NAS) und langsamen Internet ist es durch seine Streaming-only-Strategie mit Amazon Apps only eh nur eingeschränkt nutzbar. Da hilft mir auch Alexa nicht weiter. Das OS und die Software sind deutlich verbesserungswürdig. Das finde ich viel wichtiger wie die Hardware.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.995
#7
Ich habe erst das bisherige Fire HD für die Familie gekauft und die Software ist mehr als unausgereift. Neulich haben die Kids bis auf 0 Byte free das Ding zugeknallt und dann ging nix mehr. Das Aufräumen hat mich 2h gekostet weil es mega umständlich ist.
Na ja, das passiert Dir mit jedem Android Gerät. Wenn man es so füllt, das nichts mehr frei ist. Das ist keine Eigenart der Fire Geräte. Der Werkszustand wäre da wohl einfacher gewesen. Ein Fire Tablet sichert sich in der Cloud. Die Neueinrichtung ist schnell erledigt.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
#10
Schade, mir fehlt noch immer eine LTE Schnittstelle für unterwegs.
Immer das Handy als Hotspot mitlaufen zu lassen ist ungeeignet.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
809
#13
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.903
#15
Wenn das tatsächlich noch Android 5.x ist, dann ist das sowas von dämlich.
Die Amazon Apps erlauben nämlich erst ab Android 6 und aufwärts das Speichern von Medien-Daten wie Musik und Filmen/Serien auf einer externen Micro SD Karte . . und wenn das nicht gegeben ist, dann sind auch 64GB Speicher für ein Mediawiedergabegerät zu kümmerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.913
#16
@Stahlseele

Ich zitiere mal Amazon höchstselbst:
"[FONT=&quot]32 GB (davon 25,4 GB für Nutzerinhalte) oder 64 GB (davon 54,1 GB für Nutzerinhalte) interner Speicherplatz. Fügen Sie eine microSD-Karte hinzu und erweitern Sie Ihren Speicher um bis zu 256 GB für noch mehr Filme, Serien, Musik, Fotos, persönliche Videos und Apps.[/FONT]
Es kann sein, dass einige Apps auf dem internen Speicher installiert werden müssen"

Nach der Lesart sollte es dann also mindestens v6.x sein.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.719
#17
Das gab es 2013 mit dem Fire HDX 7 und 8.9 (letzteres sogar 2560×1600) schon mal ;)
Ja - und dann erkannte Amazon irgendwann dass sie ihre Geräte nicht im Highend-Segment verkaufen (die HDX waren damals ja halbwegs ernstzunehmende Konkurrenten für iPads) sondern im Grabbelkistensortiment und die Pixeldichte sank wieder auf Prä-Retinadisplayzeiten.
War sicherlich auch eine Auswirkung des Schocks, als sie mit dem ambitionierten Fire Phone voll auf die Schnauze geflogen sind.

Ich habe mir schon immer überlegt mir doch evtl. auch mal ein Kindle Fire nebenbei zu holen, die waren als Prime-Kunde ja auch oft spottbillig zu haben.
Und jedesmal habe ich nach einem Blick auf die Displayauflösung und die RAM-Ausstattung den Mauszeiger mit großen Augen wieder vom Kaufen-Button wegbewegt.
Da hat sich ja in den vergangenen Jahren wirklich gar nichts getan, außer Rückschritte.

Schön, dass Amazon nun keine günstigen 1280x800-Displays mehr findet...ähm, ich meine zur Verbesserung der Produktqualität ein FullHD-Display verbaut und die Geräte auch sonst mal aktualisiert.

Vielleicht überlege ich mir das mit einem Kauf ja nun doch mal wieder.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.473
#18
Ist eins der elendig vielen Chinatablets, nur mit Amazon-Label drauf. Geht man auf Gearbest.com oder Banggood.com bekommt man vergleichbare und auch bessere Geräte für weniger Geld. Ich habe mir z.B. das hier rausgesucht und werde es mir die Tage bestellen, da ich beruflich in Zukunft auf ein Tablet angewiesen bin.Die Daten sind ähnlich zum Amazon-Tablet, aber es ist Dual-Sim mit dabei.

https://www.banggood.com/de/Teclast...d-6_0-Tablet-PC-p-1126102.html?rmmds=category
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.280
#19
Da es sich um ein hochangepasstes Android handelt, ist der Unterbau irrelevant. Android 5 kann das Speichern vielleicht nicht, aber das hat mit dieser Version rein gar nichts zu tun. Wenn die da eine passende Schnittstelle reinprogrammieren, ist das eben so... Android ist auch eher die Basis, als der "Unterbau", denn bei Kindle OS handelt es sich um ein Derivat und keine GUI...
 
Top