Neuer Fire TV Stick: Amazon bringt Alexa für 40 Euro auf den Fernseher

Nicolas La Rocco 130 Kommentare
Neuer Fire TV Stick: Amazon bringt Alexa für 40 Euro auf den Fernseher
Bild: Amazon

Der von Amazon im Oktober 2016 für die USA vorgestellte Fire TV Stick der zweiten Generation ist ab sofort zum Preis von 39,99 Euro auch in Deutschland vorbestellbar. Die Auslieferung ist ab dem 20. April geplant. Der neue Fire TV Stick ist mit Alexa, schnellerem Prozessor und neuer Sprach-Fernbedienung ausgestattet.

Schnellerer Prozessor kann H.265

Der neue Fire TV Stick ist mit einem im Schnitt 30 Prozent schnelleren System-on-a-Chip mit vier ARM Cortex-A7 ausgestattet. Der MediaTek-Prozessor kann zudem H.265 decodieren, was die für Streaming benötigte Bandbreite reduziert. Außerdem werden deutlich mehr Audioformate von dem neuen Fire TV Stick unterstützt. Neu im Bereich Hardware sind zudem schnelleres WLAN-ac mit 2 × 2 MIMO und Bluetooth 4.1.

Sprachfernbedienung für Alexa im Lieferumfang

Die bisher optional für 24,99 Euro erhältliche Sprachfernbedienung, die zuvor nur dem Fire TV beigelegt war, ist ab sofort im Lieferumfang des neuen Fire TV Stick enthalten. Im Bundle mit Fire TV Stick kostete die Sprachfernbedienung nur 10 Euro Aufpreis.

Abseits der bekannten normalen Sprachsuche ist das Software-Highlight des neuen Fire TV Stick die Suche über Alexa. Alexa ist Amazons in der Cloud gelagerte intelligente Assistentin, die zuerst nur auf dem Echo und Echo Dot verfügbar war.

Auf dem neuen Fire TV Stick beherrscht Alexa die gleichen Fähigkeiten wie auf den Lautsprechern von Amazon. Neu sind spezifische Funktionen wie das Vor- und Zurückspulen oder das Suchen nach Filmen, Serien und Apps sowie deren Inhalten. Einzig die Kontaktaufnahme zu Alexa fällt anders aus, da der Fire TV Stick nicht über die Always-on-Mikrofone des Echo (Dot) verfügt. Anfragen an Alexa werden mit einem Druck auf das Mikrofon-Symbol der neuen Sprachfernbedienung initialisiert. Anschließend antwortet Alexa wie vom Echo-Lautsprecher gewohnt mit einer natürlich klingenden Stimme.

Alexa wird visuell

Eine Besonderheit von Alexa auf dem Fire TV Stick ist die visuelle Ausgabe von Anfrageresultaten. Anfragen etwa zum Wetter, zu Fußballergebnissen oder zur aktuellen Verkehrslage stellt Alexa auf großflächigen Karten dar, die sich vor den gerade betrachteten Inhalt legen, diesen aber nicht vollständig verdecken. Die Darstellung erfolgt gestochen scharf in hoher Auflösung parallel zur bekannten Sprachausgabe.

Einfache Einrichtung

An der Inbetriebnahme des Fire TV Stick hat Amazon nichts verändert. Nach wie vor wird der Streaming-Stick einfach per HDMI angeschlossen und per USB mit Energie versorgt. Letzteres kann über das beigelegte Netzteil oder einen USB-Anschluss am Fernseher erfolgen – mehr als 5 Watt benötigt der Stick nicht. Eine beigelegte HDMI-Verlängerung schafft Spielraum bei ungünstig am Fernseher platzierten USB-Buchsen und soll durch die Flexibilität außerdem den WLAN-Empfang verbessern.

Neue Fire-TV-Oberfläche kommt für alle Geräte

Der neue Fire TV Stick läuft mit der aktuellsten Fire-TV-Oberfläche, die in Deutschland bislang nur auf der zweiten Generation des Fire TV genutzt werden konnte. Die größten Design-Veränderungen sind die Verlagerung des Hauptmenüs vom linken Displayrand an die Oberseite sowie die Einführung von größeren Kacheln für Inhalte, die im 16:9-Format unterhalb eines großen Aufmachers für die wichtigsten Neuerscheinungen sitzen. Für ältere Fire-TV-Geräte soll die neue Bedienoberfläche noch vor der deutschen Auslieferung des neuen Fire TV Stick fertiggestellt werden. Auch Alexa kann dann auf älteren Fire-TV-Geräten mit Sprachfernbedienung genutzt werden.

Das neue UI des zweiten Fire TV Stick kommt für alle Generationen
Das neue UI des zweiten Fire TV Stick kommt für alle Generationen (Bild: Amazon)

Neuer Fire TV Stick kostet so viel wie der erste

Unverändert 39,99 Euro verlangt Amazon für den Fire TV Stick der zweiten Generation. Die bisher für 24,99 Euro erhältliche Sprachfernbedienung ist jetzt im Lieferumfang. Zuvor lag dem Fire TV Stick nur eine einfache Fernbedienung bei. Bestellungen nimmt Amazon ab sofort entgegen, die Auslieferung ist ab dem 20. April geplant.

Amazon Fire TV Stick
Zweite Generation Erste Generation
SoC MediaTek MT8127D Broadcom Capri 28155
CPU 4 × ARM Cortex-A7 2 × ARM Cortex-A9
GPU ARM Mali-450 MP4 Broadcom VideoCore 4
RAM 1 GB
Speicher 8 GB
WLAN 802.11a/b/g/n/ac
2 × 2 MIMO
802.11a/b/g/n
2 × 2 MIMO
Bluetooth 4.1 3.0
Anschlüsse HDMI, Micro-USB
Formate Video H.265, H.264 H.264
Audio AAC-LC, HE-AACv1 (AAC+), HE-AACv2 (eAAC+), AC3 (Dolby Digital), eAC3 (Dolby Digital Plus), FLAC, MIDI, MP3, PCM/Wave, Vorbis, AMR-NB, AMR-WB AAC-LC, AC3, eAC3 (Dolby Digital Plus), FLAC, MP3, PCM/Wave, Vorbis
Foto JPEG, PNG, GIF, BMP
Ausgabe 720p und 1080p mit bis zu 60 FPS
Lieferumfang Fire TV Stick, Alexa Sprach-Fernbedienung, USB-Kabel und Netzteil, HDMI-Extender-Kabel, 2 × AAA-Batterien Fire TV Stick, Fire TV-Fernbedienung, USB-Kabel und Netzteil, HDMI-Extender-Kabel, 2 × AAA-Batterien
Größe 85,9 × 30,0 × 12,6 mm 84,9 × 25,0 × 11,5 mm
Gewicht 32,0 Gramm 25,1 Gramm
Preis 39,99 Euro