Intel Coffee Lake: Zertifizierung von sechs Modellen abgeschlossen

Volker Rißka 502 Kommentare
Intel Coffee Lake: Zertifizierung von sechs Modellen abgeschlossen
Bild: Intel

Intels Materialdatenbank zeigt erstmals offiziell, was in Kürze in den Markt entlassen wird: Sechs Prozessoren der neuen Desktop-Familie Core i-8000 alias Coffee Lake, die erfolgreich zertifiziert wurden und nun bereit für den Marktstart sind.

Sechs Modelle von Core i7 bis Core i3

Angeführt wird die Modellpalette erwartungsgemäß vom Core i7-8700K, dessen Namensgebung nun auch offiziell bestätigt ist. Diese CPU wird sechs Kerne und zwölf Threads bei hohen Taktraten von bis zu 4,3 GHz bieten, der Single-Core-Turbo wird demnach erstmals bei hohen 4,7 GHz liegen. In den letzten Tagen tauchten noch einmal vermehrt Benchmark-Ergebnisse des neuen Mainstream-Flaggschiffs von Intel auf, die die Taktraten und Features der CPU, die bisher spekuliert wurden, untermauern. Im Fahrwasser des Core i7-8700K folgt ein Modell ohne frei wählbaren Multiplikator, der Core i7-8700, allerdings bei 65 Watt TDP statt 95 Watt.

Bei den Core i5 beginnt das Spiel wieder mit einem K-Modell zur Übertaktung, dem Core i5-8600K. Hier gibt es in Zukunft auch sechs Kerne, aber kein Hyper-Threading – es bleibt also bei sechs Threads. Auch der 8600K bekommt Unterstützung durch eine 65-Watt-CPU, die Intel nun bestätigt hat: den Core i5-8400.

Den Einstieg machen dann die neuen Core i3, die fortan Quad-Core-Prozessoren sind. Auf den wenig erfolgreichen Core i3-7350K folgt nun ein Core i3-8350, der so eigentlich zum Nachfolger des Core i5-7600K mutiert – dieser bot ebenfalls durch die Bank weg 4,0 GHz mit Option auf bis zu 4,2 GHz. Allerdings gibt es für die Core i3 weder Hyper-Threading noch einen Turbo, weshalb die Leistung des 4,0 GHz schnellen Modells durch kleine interne Verbesserungen am Ende sehr ähnlich ausfallen wird. Auch dieses K-Modell bekommt Rückendeckung durch einen normalen Vertreter, den Posten übernimmt der Core i3-8100.

Spezifikationen der Coffee Lake (Daten unbestätigt)
Kerne/Threads Takt (Basis) Turbo
1 / 2 / 4 / 6 Kerne
L3-Cache TDP Overclocking Preis (CAD, Euro))
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7 / 4,6 / 4,4 / 4,3 GHz 12 MB 95 W $484 (326 Euro)
Core i7-8700 6/12 3,2 GHz 4,6 / 4,5 / 4,3 / 4,3 GHz 12 MB 65 W $408 (276 Euro)
Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz 4,3 / 4,2 / 4,2 / 4,1 GHz 9 MB 95 W $338 (228 Euro )
Core i5-8400 6/6 2,8 GHz 4,0 / 3,9 / 3,9 / 3,8 GHz 9 MB 65 W $238 (161 Euro)
Core i3-8350K 4/4 4,0 GHz 8 MB 95 W $233 (157 Euro)
Core i3-8100 4/4 3,6 GHz 6 MB 65 W $153 (103 Euro)

Marktstart Anfang Oktober erwartet

Im Rahmen der Gamescom 2017 und IFA 2017 hatte ComputerBase mit mehreren Partnern gesprochen, die die bisherigen Informationen stützen. Demnach werden zum Start Anfang Oktober multiple Z370-Mainboards verfügbar sein, denn nur auf diesen ist Coffee Lake lauffähig. Zur CES 2018 folgen dann die wirklich neuen Chipsätze und Mainboards sowie der Rest des Portfolios.

Intel Coffee Lake in der Materialdatenbank
Intel Coffee Lake in der Materialdatenbank
Update 06.09.2017 14:04 Uhr

Gerüchten zufolge soll der Start der ersten Coffee-Lake-CPUs um den Core i7-8700K mit sechs Kernen und Hyper-Threading am 5. Oktober erfolgen. Darauf weisen Einträge im Warenwirtschaftssystem eines nicht näher benannten Händlers hin, die über Reddit geteilt wurden. Sie beziehen sich auf den Termin, ab dem der Handel die CPUs bestellen kann, direkt an diesem Tag verfügbar müssen die CPUs also noch nicht sein.

Update 08.09.2017 08:05 Uhr

ASRock hat noch einmal nachgelegt, nachdem der Hersteller den Stein für Details zu Coffee Lake erst richtig ins Rollen gebracht hat. Jetzt führt ASRock die sechs kommenden Prozessoren bereits in der Übersicht der unterstützten Sockel-LGA-1151-Prozessoren auf und bestätigt dabei die Taktraten und TDPs sowie die Cache-Bestückung.

Auch ein Verweis auf das Stepping der neuen CPUs wird gegeben: Während die Sechs-Kern-Modelle mit dem U0-Stepping natürlich ein ganz neues aufgelegt bekommen (müssen), werden die Quad-Core-Prozessoren im B0-Stepping antreten. Auch alle aktuellen Kaby Lake mit vier Kernen sind im B0-Stepping am Markt, die zukünftigen neuen Core i3 könnten unter der Haube also „alte“ Core i5 sein. Doch dies werden erst Tools, die die Register auslesen können, beweisen.

ASRock bestätigt die 6 Modelle mt Takt und TDP
ASRock bestätigt die 6 Modelle mt Takt und TDP (Bild: ASRock)