Raven Ridge: HP zeigt erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U

Volker Rißka 124 Kommentare
Raven Ridge: HP zeigt erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U

Auf der HP-Webseite wird ein erstes Notebook mit den noch in diesem Quartal erwarteten neuen AMD-Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit, Codename Raven Ridge, gelistet. Das 15,6-Zoll-Notebook aus der Envy-Serie wird der Ausstattung nach im Mittelklassebereich angeboten werden.

Mit dem AMD Ryzen 5 2500U kommt ein Vier-Kern-Prozessor aus der Ryzen-Familie zum Einsatz, der laut HP mit Taktraten von 2,0 bis 3,6 GHz arbeitet. Die große Spanne beim Takt ist dabei ein bekanntes Bild aus der U-Serie bei Intel-CPUs mit geringer TDP, gibt diese den höchsten Takt für Ein-Kern-Operationen an, während der niedrigste Takt bei voller Last auf allen Kernen und mitunter sogar unter Einbeziehung der Grafik anliegt. Der L3-Cache beim Raven-Ridge-Die umfasst 6 MByte.

Die Grafikausgabe übernimmt eine Vega M, so der Markenname für die neue integrierte Grafikeinheit. Bisherige Gerüchte hatten dieser bis zu 11 CUs und damit 704 Shader zugeordnet. Ins Detail geht HP bei der Ausstattung der Grafik jedoch nicht. In jedem Fall wird sie das 15,6-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung ansteuern, via HDMI-2.0-Anschluss oder DisplayPort 1.2 im USB-C-Anschluss kann das Bild aber auch nach außen weitergegeben werden.

HP Envy x360 mit AMD Ryzen 5 2500U Raven Ridge
HP Envy x360 mit AMD Ryzen 5 2500U Raven Ridge (Bild: HP)

Wieder durch Single-Channel-RAM eingebremst

Prozessor und Grafik werden sich jedoch wieder den Zugriff auf den Arbeitsspeicher teilen müssen. Hier liegt der erste Flaschenhals, denn auch Ende 2017 macht HP den Fehler, der bereits zuvor APUs von AMD ausbremste: Single-Channel-RAM über ein Modul nach Standard DDR4-2400. AMDs APUs waren in der Vergangenheit extrem auf gute RAM-Anbindung angewiesen und wenngleich es von den neuen Modellen noch unbekannt ist, wie die Auswirkungen in dieser Generation sind, ist Single-Channel-Speicher in jedem Fall eine Bremse. Laut Spezifikationen kann das Notebook aber auch 16 GByte aufnehmen, ob dann über zwei Kanäle ist aber nicht klar.

Keine Bremse sollte der Massenspeicher werden, dort gibt es eine 256-GByte-SSD nach M.2-NVMe-Standard. Zu den Anschlüssen gehören USB 3 inklusive Typ-C-Anschluss (5 Gbps, mit DP1.2 und zum Laden), ein normaler USB-3-Port, eine Kopfhörerbuchse sowie ein Kartenleser. WLAN nach ac-Standard sowie Bluetooth sind obligatorisch.

HP Envy x360 mit AMD Ryzen 5 2500U Raven Ridge
HP Envy x360 mit AMD Ryzen 5 2500U Raven Ridge (Bild: HP)

Das HP ENVY x360 15-bq101na mit 360-Grad-Scharnier kommt auf Abmessungen von 35,97 × 24,88 × 1,96 cm und wiegt 2,06 kg. Der verbaute 3-Zellen-Akku liefert 55,8 Wh und soll bis zu 10 Stunden und 15 Minuten im Alltag überleben, bei reiner Video-Wiedergabe neun Stunden. Über den Preis und die Verfügbarkeit liegen aktuell noch keine Daten vor.