Galax/KFA²: Weiße GeForce GTX 1070 Ti HOF mit 2 × 8-Pin

Wolfgang Andermahr 25 Kommentare
Galax/KFA²: Weiße GeForce GTX 1070 Ti HOF mit 2 × 8-Pin
Bild: Galax

Nvidias noch recht neue GeForce GTX 1070 Ti wird um ein weiteres Modell erweitert: Die GeForce GTX 1070 Ti HOF (Hall of Fame) wird das neue Spitzenmodell des Nvidia-exklusiven Herstellers Galax beziehungsweise KFA² (deutscher Verkaufsname). Mit dabei ist wieder das bekannte weiße PCB, jedoch auch eine nicht neue Einschränkung.

So muss sich auch die GeForce GTX 1070 Ti an die Referenzvorgaben von Nvidia halten, was die Taktraten betrifft. Mit einem Basis-Takt von 1.607 MHz sowie einem durchschnittlichen Turbo von 1.683 MHz liegen diese exakt auf dem Niveau von Nvidias Vorgaben – andernfalls würde das Modell der GeForce GTX 1080 zu Nahe kommen. Allerdings bietet auch Galax höhere Taktraten per (Tool)-Knopfdruck an, wobei unklar ist, wie hoch diese dann ausfallen.

Alle Komponenten sind wie immer weiß

Nicht nur das PCB der GeForce GTX 1070 Ti HOF kommt in einer weißen Farbe daher, auch das Triple-Slot-Kühlsystem mitsamt der drei im Durchmesser 90 Zentimeter breiten Axial-Lüfter ist farblich angepasst. Dasselbe gilt auch für die weiße Backplate. Apropos PCB: Dieses besteht aus zwölf Schichten und bietet eine 8+3-Phasen-Stromversorgung. Galax will das PCB zudem auf einen niedrigen Geräuschpegel, sprich wenig Spulenfiepen, optimiert haben.

Galax/KFA² GeForce GTX 1070 Ti HOF

Die GeForce GTX 1070 Ti HOF verfügt über zwei Acht-Pin-Stromstecker. Die meisten anderen Modelle der GeForce GTX 1070 Ti setzen auf einen einzelnen Acht-Pin- oder einen Acht-Pin- und einen zusätzlichen Sechs-Pin-Stecker. Für eine bessere Stabilität der Grafikkarte gibt es eine optional montierbare Halterung.

Die Galax GeForce GTX 1070 Ti HOF bietet eine RGB-Beleuchtung, die mittels einer Software den eigenen Wünschen angepasst werden kann. Monitore können an einem Dual-Link-DVI-, einem HDMI-2.0b- und drei DisplayPort-1.4-Ausgängen angeschlossen werden. Ob die Galax GeForce GTX 1070 Ti HOF unter dem in Deutschland bekannten Markenname KFA² in den Handel gelangen wird, ist unklar, aber wahrscheinlich. So lässt sich zum Beispiel auch die GeForce GTX 1080 HOF kaufen.